Donnerstag, 12. April 2018

Rezension zu : Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1) von Vanessa Sangue




Buch Titel: Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1)

Autor: Vanessa Sangue
Verlag: LYX Verlag
Reihe: Band 1/2
Seiten: 352
Preis: 12,90
Erschienen: 29.03.18
Wertung: 5 / 5
Cover: LYX

Mehr zum Buch :

Verlag

AMAZON 





Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt –

Quelle : AMAZON






In „Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1)“ geht es um Saphira, sie ist die Erbin einer der mächtigsten Mafia Familien. Seit ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam regiert sie über ihre Heimatstadt. Einzig allein Maddox scheint sie zu faszinieren mit seiner Art, doch sie ahnt nicht das er ihre größte Gefahr ist....

Saphira ist die Erbin einer der machtvollsten Mafiafamilien seit ihre Familie um kam. Sie darf keine Angst geschweige denn Schwäche zeigen vor anderen. Sie ist eine besondere Protagonistin, die schon im Einstieg des Buches mich komplett überrascht hat. Sie wirkt zu Beginn wie eine Eisprinzessin, doch dieser Eindruck ändert sich als man beim Lesen sie noch näher kennen lernt.

Madox ist das neueste Mitglied ihrer Leibwache und soll für ihre Sicherheit sorgen. Er scheint noch etwas anderes Dunkels an sich zu haben und man kann erst im Verlauf des Buches mehr erahnen.

Der Schreibstil ist flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Madox und Saphira erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse rund um die verschiedenen Mafia Clans macht neugierig und man will mehr entdecken. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch gestaltet und machen Lust immer weiter in die Geschichte zu kommen.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Saphira gezogen. Es wird direkt zu Beginn gewarnt, dass es gewalttätig werden kann und das hat mich in keiner Weise vom Buch abhalten. Saphira ist die einzige Überlebende seit dem Unfall der ihrer Familie, das Leben kostete. Seitdem überkommt sie, als Erbin regiert sie über ihre Heimatstadt Palermo. Ihre Gefühle verbirgt sie hinter einer Fassade und lässt diese fast gar nicht an die Oberfläche. Nur einer bringt sie in Wanken Madox, ein neues Mitglied ihrer Leibgarde. Sie ist eine besondere Protagonistin, die seit sie klein ist in die Welt der Mafia hineinwachsen musste und sich so entwickelt hat. Je weiter man in dieses Buch kommt kann man sehen, dass Madox gefährlich, brutal und noch einiges mehr ist. Was Vanessa Sangue geschaffen ist eine Liebe zwischen den beiden, die eigentlich nicht sein dürfte, denn sie sollten sich eigentlich hassen, weil er ihr Feind ist....
Man spürt deutlich die Leidenschaft und die Erotik und kann sich beiden kaum entziehen. Das Ende war ein böser Cliffhänger, der mich sehr mitgenommen hat und ich mich auf Band 2 freue.

Das Cover sieht harmlos aus und man ahnt nicht welche Handlung dahintersteckt.





Mit „Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1)“ gelingt der Autorin ein besondere Dark Romance Geschichte, die mich mit jeder Seite mehr mitgenommen hat. Ich freue mich das Wiedersehen mit beiden.


5 VON 5












1 Kommentar:

Anja - Bambinis Bücherzauber hat gesagt…

Hallo,
das Buch wartet schon auf meinem Reader. Nachdem meine Blogpartnerin schon Bücher der Autorin gelesen hat, von denen die total begeisert war, bin ich sehr gespannt auf die Geschichte. Deine Rezension klingt vielversprechend.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Anja