Samstag, 7. April 2018

Gast Rezension von Brunhilde : Dirty: In seiner Gewalt (Dirty, Rich & Thug) von Sarah Saxx




Buch Titel: Dirty: In seiner Gewalt (Dirty, Rich & Thug)
Autor: Sarah Saxx

Reihe: Band 1/3

Seiten: 432

Preis: 12,99

Erscheint : 27.03.18

Wertung: 5 / 5

Mehr zum Buch : 

Amazon

Sarahs HP









»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.«



Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur »Auserwählte«, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.

Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.



Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?


QUELLE: AMAZON





In „DIRTY: In seiner Gewalt“ geht es um Dirty, der es liebt, mit der Lust der Frauen zu spielen. Er lässt nur Auserwählte in seine Spielhöhle und durch seine Website kommt an die Kandidatinnen. Bis eine Frau in sein Leben tritt, die nicht auf diesem Weg zu ihm kommt. Olivia wurde von einem Drogenboss entführt und seitdem leidet sie. Doch als ein Fremder Mann auftaucht und sie mit seiner Waffe bedroht und mitnimmt, wird alles anders...

Dirty liebt es mit der Lust der Frauen zu spielen und sucht sich deswegen auf seiner angelegten Website eine neue Frau heraus. Bis eine Frau wie Olivia in seine Hände gerät und ihn zum ersten Mal verwirrt.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen und glaubt nicht mehr daran aus den Fängen von Ernesto Castellano befreit zu werden. Doch dann kommt alles anders und auf einmal steht vor ihr Dirty...

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Olivia und Dirty erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse wirkt auf den ersten Blick düster und man ahnt das, das ein ganz anderer Liebesroman ist. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestaltet und machen Lust immer weiter im Geschehen zu bleiben.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Dirtys und Olivias Geschichte gezogen. Sie wird von Ernesto Castellano einem gefürchteten Geschäftsmann entführt und an ihr lässt er seine Lust und Laune aus, weil er es nicht bei seiner Verlobten kann. Als Dirtys Kumpel Rich durch einen Pokerabend an genau diesen Drogenboss etwas verspielt braucht er Hilfe von Dirty. Zu dritt wollen sie in dessen Villa einbrechen und finden dort Olivia, die sie für Castellanos Verlobte halten. So beginnt es, das sie in Dirtys Händen befindet. Kann es für sie jemals eine gute Zukunft geben? Welche Zwecke will Dirtys sie behalten? Jeder Seite hat mich mehr in den Sog von dieser Geschichte gezogen. Sarah schafft es das Knistern und die intimen Szenen den Leser mitnehmen und man gar nicht mehr aufhören will.

Normalerweise liest meine Tochter mehr in diesem erotischen Genre, doch ich wurde irgendwie angesteckt von ihrer Lesesucht.
Ich muss sagen, dass mich Sarahs Werk angesteckt hat und ich es nach nur fast einem Tagen nicht mehr weglegen kann.

Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Der Mann sieht einfach gut aus.



Mit „DIRTY: In seiner Gewalt“ schafft Sarah Saxx einen fesselnden erotischen Auftakt ihrer neuen Reihe. Ich freue mich auf Richs Geschichte.




 5 VON 5 








Keine Kommentare: