Dienstag, 20. März 2018

Rezension zu : Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay




Buch Titel: Teenie Voodoo Queen  
Autor: Nina MacKay
Verlag: ivi
Reihe: /
Seiten: 448 
Preis: Ebook 12,99 Euro
Erschienen: 01.03.18
Wertung: 5 / 5

Mehr gibt es hier

Amazon
ivi

Bildquelle / Cover: ©ivi




»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« 

Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ... 

Der neue Roman der Erfolgsautorin von  »Plötzlich Banshee«! 







In „Teenie Voodoo Queen“ geht es um Dawn, die keine wirklich gute Voodoohexe ist und sich die Abendschule um zu lernen auch anders vorgestellt hat. Als aber eine Naturkatastrophe in ihre Heimat New Orleans bedroht, muss sie mit den götterähnlichen Voodoo-Geistwesen zusammenzuarbeiten um schlimmeres zu verhindern. Ein attraktiver Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stehen an ihrer Seite. Kann sie den Kampf gewinnen, der auch ihre Gefühle durcheinander bringt mit diesen zwei Männern?

Dawn ist eine Voodoohexe und leider keine wirklich gute. Sie hat mit typischen Teenager Problem zu kämpfen. Bisher hatte sie klein Glück bei Jungs und hofft, dass es sich bald ändert...

Jax ist einfach genial und er stolpert gerade in dem Moment in Dawns leben, wo sie es am wenigsten erwartet. Er wirkt zu Anfang etwas von sich eingenommen : ) .

Lin ist ein Loa und dieser scheint sie mit seiner Art ebenso in seinen Bann zu ziehen. Kann er ihr helfen das drohende Unheil, das über die Stadt kommt zu verhindern???

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Dawn erzählt, aber auch von einem Unbekannten Charakter, den man erst später richtig kennen lernt. So kann man als Leser die Gefühle und Gedanken von Dawn erfahren und wie sie sich als Teenager durch das Highschool leben/ Voodoohexen leben kämpfen muss. Auch von Lin erfährt man etwas aus seiner Perspektive. Die Nebenfiguren wie ihre gute Freundin fand ich auch sehr authentisch gestaltet und sie begleitet sie durch das Buch.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Dawn gezogen. Sie hat es nicht leicht als Voodoohexe, weil sie eher keine sehr gute ist und noch sehr viel lernen muss. Durch eine Schulaufgabe wird sich ihr Leben noch sehr viel mehr komplizieren, denn plötzlich steht ein junger Mann alias Ex Aligator vor ihr und Dawn kann es nicht glauben. Als dann auch noch ein göttliches Geisterweisen, also ein Loa namens Lin in ihr Leben tritt weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Ihre Stadt scheint wieder von einer Naturkatastrophe heimgesucht und sie muss mit diesen beiden Jungs in den Kampf ziehen. Kann sie es schaffen ihre Heimat zu retten, wenn dabei noch ihre Gefühle durcheinander gewirbelt werden? Wieder gelingt es Nina Mackay mich mit ihren Dialogen und Charakteren mit jedem Kapitel mehr zu fesseln. Teenie Voodoo ist lässt den Leser mit jeder Seite mehr mitfiebern und ich konnte es nicht weglegen. Zum Ende will ich nicht viel verraten nur so viel, es hat mich mit allen Facetten umgehauen.

Das Cover sieht einfach genial aus und die Blumen und die schönen Farben laden einfach dazu ein in die Geschichte eintauchen zu wollen.



Mit „Teenie Voodoo Queen“ gelingt Nina Ma eine besondere Fantasy Geschichte, die mich mit jeder Seite mehr in Dawns Geschichte gezogen hat. Ich bin gespannt auf ihr nächstes Werk im April.



5 VON 5












Keine Kommentare: