Donnerstag, 15. März 2018

Rezension zu : Mr Undateable (Miss Match, Band 1) von Laurelin McGee





Preis: € 10,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 368
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 4 EULEN
Reihe: Band 1
Verlag: LYX
Will ich kaufen!





Match me if you can

Blake Donovan ist reich, erfolgreich und unverschämt sexy. Weshalb er eine Matchmakerin engagieren will, um eine Frau zu finden, ist Andrea Dawson ein Rätsel. Doch da sie unbedingt Geld braucht, nimmt sie den Job an. Schon bald verzweifelt sie jedoch an ihrer Aufgabe, denn alle Verabredungen enden in einer Katastrophe - der attraktive CEO scheint absolut undateable zu sein. Aber je besser sie ihren charismatischen Auftraggeber kennenlernt, desto weniger stören sie seine Fehltritte. Denn jedes verpatzte Date bedeutet, dass sie Blake wiedersehen wird.

QUELLE : AMAZON







In „Mr Undateable“ geht es um Blake der erfolgreich ist und dazu noch super aussieht. Er will eine Matchmakerin engagieren, um eine passende Frau für ihn zu finden. Andrea ist so jemand und kann kaum glauben, dass Blake jemanden wie sie braucht. Doch alle Verabredungen scheinen schief zu laufen und sie beginnt zu verzweifeln. Was passiert, wenn sie mit jedem Date er sie selbst fasziniert?

Blake ist reich und sexy und sollte eigentlich keine Probleme haben eine Frau an seiner Seite zu finden. Doch er will dieses Mal jemanden für immer und keine verbindliche Affäre mehr. Er wirkt sehr arrogant und ich war nicht so ganz begeistert von ihm.

Andrea ist eine Matchmakerin und kann sehr gut in anderen Lesen. Sie scheint zuerst kein Interesse an Blake zu haben und wird deswegen prompt engagiert. Doch was passiert, wenn sie doch Ihre Gefühle verrücktspielen??

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Andrea und Blake erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Auch die Nebenfiguren wie Andreas Freundin, die sie überredet sich auf die Annonce von Blake zu bewerben. Die Kulisse der Großstadt passt zur Handlung und man will mehr entdecken.

Die Spannung und Handlung hat mich jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen. Der Klapptext machte neugierig und ich wollte unbedingt wissen wie es Andrea ergeht, die quasi einen neuen Job braucht und ihre Freundin sie auf die Annonce von Blake aufmerksam macht. Dieser will eine Matchamakerin, also jemanden engagieren, der ihm eine Frau zeigt, die er heiraten kann und die es nicht nur auf sein Geld aushat. Das stellt sich nicht gerade leicht heraus und Blake wirkt einfach, als wäre er einfach jemand zudem keine Dates passen. Mit jeder Verabredung merkt Andrea das es gewältig knistert zwischen ihnen. Doch sie passt eigentlich nicht in sein Beuteschema. Kann es trotzdem für beide eine Chance geben? Die Handlung an sich war intensiv und hat mich gut durch die Geschichte geführt, doch war ich von Blake als männlichen Protagonisten nicht so angetan und musste mich etwas an ihn gewöhnen.
Ob beide ein Happy End bekommen dürft ihr jetzt selbst bei eurem Ebookhändler lesen.

Das Cover mit dem Mann im Mittelpunkt passt zu Blake und man will direkt wissen, was es mit ihm auf sich hat.





Mit „Mr Undateable (Miss Match 1) gelingt Laurelin McGee eine etwas andere Liebesgeschichte. Ich bin gespannt, was noch kommen wird von ihr und ob es im selben Genre bleibt.


5 VON 5 









Keine Kommentare: