Samstag, 3. März 2018

Rezension zu : Die Braut des blauen Raben von Mariella Heyd





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 240
Meine Wertung:5 EULEN
Verlag : Zeilengold
Will ich kaufen!







Die Braut des blauen Raben – eine magisch-mysteriöse Liebesgeschichte, die polnischen Märchen neues Leben einhaucht.

Alte Sagen berichten, dass Raben die Albträume bringen. Dank einer Hellseherin sind sie jedoch seit Langem aus dem Dorf verschwunden, in dem Lobna lebt.
Als die jährliche Hochzeitszeremonie bestimmt, dass Lobna einen totgeglaubten Junggesellen heiraten soll, wendet sich das Blatt. Raben fallen über das Dorf her und Lobna wird in den Wald getrieben, in dem ihr Verlobter verschwunden ist.

Tief im Tannendickicht entdeckt sie ein dunkles Geheimnis. Kann sie ihrem Herzen trauen oder wird ihre Liebe ihr Untergang sein?

QUELLE : AMAZON





In “Die Braut des blauen Raben“ geht es um Lobna, die in einem Dorf lebt und dieses durch die Hellseherin Manteia von Raben und Albträumen befreit wurde. Doch nach einer Hochzeitszeremonie in der Lobna einen todgeglaubten Junggesellen heiraten soll kommen sie zurück …. Was steckt hinter allem?

Lobna ist mir schon in den ersten Seiten als Protagonistin aufgefallen und sie sticht aus der Masse heraus. Sie ist durch den Tod ihres Mannes zu einer jungen Witwe geworden und hofft nun wieder einen Mann. Das ausgerechnet  (Darius) gewürfelt wird, der schon lange verschwunden ist ändert alles ...

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Lobna erzählt. Dadurch kann man als Leser sie noch intensiver kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse des Dorfes um 1860 in Polen an der Grenze zu Russland hat mich neugierig gemacht und ich wollte mehr wissen. Die Nebenfiguren sind ebenso toll gestaltet und man kann sich alles sehr gut vorstellen.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Lobna gezogen. Ich kenne nicht viele polnische Märchen Geschichten und diese Handlung neu erzählt mit einer besonderen Mischung aus Magie und noch vielen mehr haben mich immer weiter vorangezogen. Lobna soll nach dem Tod ihres Mannes einen neuen heiraten und genau dieser, der ihr neu gewürfelt wird, ist jemand, der schon lange im Wald als verschwunden gilt. Die Hellseherin Manteia hat das Dorf von Albträumen und den Raben bewahrt, die es geplagt hat. Doch als Lobna die Hochzeitszeremonie antreten muss, scheint dies die Raben wieder zurückzubringen. Was steckt dahinter? Um dem ganzen auf die Spur zu gehen, versucht sie im Wald nach Spuren ihres Verlobten zu suchen. Auf welches dunkle Geheimnis wird sie stoßen? Die Autorin hat mich schon in ihren anderen Werken überrascht und auch in diesem hier kann man nicht anders, als mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen zu werden.

Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten zu wollen.




Mit „Die Braut des blauen Raben“ schafft die Autorin einen fesselnden Roman, der mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Lobna gezogen hat. Ich bin gespannt, was als Nächstes von der Autorin kommt.

5 VON 5






Keine Kommentare: