Dienstag, 13. März 2018

Rezension zu : Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas





Preis: € 21,95 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 752
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 3
Verlag: dtv
Will ich kaufen!








»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«


Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

QUELLE : AMAZON






In „Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter geht die Geschichte von Feyre weiter. Sie hat ihren Seelengefährten gefunden in Rhys und muss doch wieder an den Frühlingshof zurück. Sie will erfahren was Tamlin vor hat und erfährt langsam welche Pläne er verfolgt. Auf keinen Fall darf ich Doppelspiel auffallen. Kann sie Prythian retten?

Feyre hat in Ryhs ihren Seelengefährten gefunden und es darf aber niemand erfahren. Sie muss zurück zum Frühlingshof um hinter die Pläne von Tamlin zu kommen. In diesem Band spürt man eindeutig wie sehr sie sich verändert hat und welche Aufgaben sie nun bewältigen muss...

Rhys ist Feyres Seelengefährte und würde alles für sie tun. Auch wenn es ihm nicht leicht fällt muss er sie gehen lassen um die Pläne von Tamlin was Prythian angeht herauszufinden. Seit dem zweiten Band ist eindeutig er mein Favorit und ich konnte kaum an den Stellen satt lesen in denen beide zusammen sind.

Tamlin verfolgt gefährliche Pläne indem er einen Handel mit den Hybern eingegangen ist und dass, das Ganze Königreich in Gefahr bringen könnte.
Wird er jemals einsehen, dass er dem Reich nichts Gutes getan hat und alles anders werden könnte ???

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird wieder am meisten aus der Perspektive von Feyre erzählt. Zu Beginn bekommt man von Rhys etwas im Prolog mit. Der Leser kann sie so wieder näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der kompletten Handlung. Wieder hat mich das Reich der Fae in seinen Bann gezogen und ich konnte mich kaum aus der Handlung lösen. Natürlich auch Ryhs Hof, der ebenso aufregend ist.

Die Spannung und Handlung hat mich schon im Prolog wieder in die Geschichte von Feyre gezogen. Sie musste zurück an den Frühlingshof um hinter den Plan von Tamlin und den Hybern zu kommen und um so Ryhs eine Hilfe zu geben, wie sie alles noch zum Guten wenden können.  Feyres Doppelspiel ist nicht einfach und sie muss durch ihre Magie einiges verbergen wie das Band, das sie und Ryhs als Seelengefährten auszeichnet. Doch es gibt immer wieder Wesen, die in ihre Gedanken eindringen können. Wird es ihr und Ryhs gelingen, den König der Hybern aufzuhalten und vielleicht auch Tamlin endlich die Augen zu öffnen?
Sarah J Maas legt in diesem Band wieder ein besonderes Tempo vor und ich konnte mich kaum davon abhalten wieder in die Geschichte einzutauchen. Man spürt, dass es in diesem Band um noch viel mehr geht und das alles auf dem Spiel steht.  Wird es Feyre gelingen und sie kann endlich mit Rhys glücklich werden und das Reich ist nicht mehr in Gefahr ?

Das Cover ist wieder eine Wucht und ich liebe die Violetten Farben, die mit hineingemacht wurden. Das Mädchen passt einfach wie die Faust aufs Auge.




Mit“ Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter“ schafft Sarah J Maas einen packenden dritten Band ihrer Fantasy Reihe.

5 VON 5








Keine Kommentare: