Mittwoch, 21. März 2018

Rezension zu : Blood Destiny - Bloodfire von Helen Harper




Titel: Blood Destiny - Bloodfire 
Autor: Helen Harper 
Verlag: LYX.digital
Reihe: Band 1
Seiten: 249
Preis: eBook: 4,99 Euro
Erschienen: 01.03.2018
Wertung: 5 / 5
Cover: © LYX

Mehr zum Buch 

Amazon
LYX.digital




Das Feuer in ihrem Blut brennt heiß! Mackenzie Smith ist anders - schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft - die die Herrschaft über die Wandler innehat - jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet, - und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint - "Action, Humor und jede Menge Herz! Ich kann nicht fassen, wie unglaublich gut diese Geschichte geschrieben ist. 

Die Figuren haben so viel emotionale Tiefe, und die Story ist einfach nur großartig!" Good Reads Band 1 der erfolgreichen Romantic-Fantasy-Reihe Blood Destiny!


Quelle : Netgalley






In „Blood Destiny“ geht es um Mackenzie, die anders ist, denn sie lebt als einziger Mensch bei einem Rudel Gestaltenwandler. Auch, wenn sie sich nicht verwandeln kann scheint etwas Besonderes an ihr zu sein. Sollte die Bruderschaft herausfinden, dass sie unter ihnen lebt würde nicht nur ihnen Gefahr drohen war. Als aber ihr Ziehvater ermordet wird, rückt sie in den Blick von Lord-Alpha Corrigan.

Mackenzie (Mac) ist anders und wuchs als einziger Menschen zwischen Gestaltenwandlern auf. Sie kann sich nicht transformieren und ist etwas Einzigartiges in ihrem Blut.

Lord-Alpha Corrigan ist der männliche Protagonist, der mich schon bei der ersten Begegnung der beiden neugierig gemacht hat. Welche Absichten hat er gegenüber Mackenzie? Will er sie töten oder steckt etwas anderes dahinter?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Mackenzie erzählt.Der Leser kann sie so noch  näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle. Die Welt der Gestaltenwandler hat mich schon immer sehr angezogen in verschiedenen Werken aus dem LY X Verlag. Die Nebenfiguren aus dem Rudel waren authentisch gestaltet und haben eine besondere Rolle neben den Hauptfiguren.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Mackenzie gezogen. Mackenzie ist eine besondere Figur, die in diese Welt der Gestaltenwandler gezogen wird und als Mensch bei ihnen lebt. Der Blick auf das Cover hat mich eigentlich auf ein wenig Romantik hoffen, lassen doch in diesem Band war eher weniger davon. Ich habe mit jeder Seite mehr im Buch gehangen und wollte mehr erfahren. Es gibt eine Bruderschaft, die über die Wandler herrscht und sollten diese wissen, dass Mac nicht wie sie ist, müsste sie sterben. Als aber ihr Ziehvater etwas passiert steht sie im Mittelpunkt von allem und vor der Bruderschaft. Was hat es mit Lord-Alpha Corrigan auf sich, der sie mehr als nur zu beobachten scheint. Die Autorin hat mich mit diesem ersten Band völlig überrascht und ich wollte nicht aufhören mit dem lesen. Das Ende lässt noch genug Fragen da und ich bin, freue mich, dass er dieses Jahr noch erscheint. Wie wird es wohl mit Mackenzie weitergehen?

Das Cover passt perfekt zum Buch und lässt den Leser neugierig werden auf die Geschichte, die dahinter wartet.





Mit“ Blood Destiny“ gelingt der Autorin ein fesselnder Auftakt, der mich wieder in die Welt von Gestaltenwandlern gezogen hat. Ihr Schreibstil zieht den Leser immer weiter voran und lässt ihn mit Mackenzie mitfiebern.


5 VON 5










Keine Kommentare: