Dienstag, 13. Februar 2018

Rezension zu : Gewöhn dich dran, mich zu lieben von M.L. Busch





Preis: € 10,95 [D]
Taschenbuch: PRINT
Seitenanzahl: 346
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Will ich kaufen!






Alles könnte perfekt sein. Lenas Liebesleben liegt zwar auf Eis, dafür genießt sie die Aussicht auf die Männer der Sicherheitsfirma von gegenüber. Sie kann sich an der beträchtlichen Auswahl atemberaubender Exemplare kaum sattsehen.
Leider machen der Teenager von nebenan und Mike, der neue Chef von K.E.M. Security, ihr das Leben zur Hölle. Mike ist arrogant und eines dieser Alphatiere, die sie nicht leiden kann. Trotzdem ist er der Einzige, der ihr hilft, mit dem jugendlichen Unruhestifter fertigzuwerden. Dabei kommen sie sich gefährlich nah und schon bald möchte Lena nichts lieber, als mit Mike zusammen zu sein. Doch der selbstbewusste Amerikaner hat Probleme, die ihn nach und nach einholen und die auch Lena nicht dauerhaft ignorieren kann.

(In diesem Roman sind explizite erotische Szenen enthalten. Der Roman ist in sich abgeschlossen.)


QUELLE  : AMAZON 




In „Gewöhn dich dran, mich zu lieben“ geht es um Lena, deren Liebesleben momentan auf Eis ist, aber die Aussicht auf die Männer in der Sicherheitsfirma gegenüber genießt sie. Leider macht ein Teenager von nebenan Ärger und der neue Chef von K.E.M macht es ihr auch nicht einfach. Irgendwie ist er, aber der einzige, der ihr gegen diese Teenager hilft. Beide kommen näher sich näher und doch sind es Mikes Problem die auf einmal zwischen ihnen stehen...

Lena hat gerade Pech mit ihrem Liebesleben und kann sich nur an den Männern der Sicherheitsfirma sattsehen. Sie arbeitet in einem Krankenhaus und muss dort ständig Schichten arbeiten. Sie wirkt authentisch und ich habe sie gerne in ihrer Geschichte begleitet.

Mike ist der neue Chef der Security Firma und wirkt auf den ersten Blick arrogant und wie ein typisches Alphatier. Er hat Probleme, die ihn immer noch belasten und, die immer noch sein Leben bestimmen. Kann er der Richtige an ihrer Seite werden?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Mike und Lena erzählt. Der Leser kann so einen Einblick in die Gefühls und Gedankenwelt von beiden bekommen und sie so besser kennen lernen. Die Kulisse der Stadt passt einfach zum Buch und die Nebenfiguren, die im Buch sind, wie die anderen Sicherheitsmänner sind einfach zum Schießen :)

Die Spannung und Handlung hat mich langsam in die Geschichte von Lena gezogen. Zurzeit liegt ihr Liebesleben auf Eis und sie kann sich nur an den Männern der Sicherheitsfirma in der Nachbarschaft satt sehen. Doch sie hat mit einem Teenager aus der Nachbarschaft ärger, denn jeder kennen zu scheint. Als Lena Mike kennen lernt, ist er zuerst etwas arrogant und wirkt nicht freundlich. Mike bietet ihr plötzlich Hilfe an sich, um den Teenager zu kümmern und so kommen sich beide sich langsam näher. Lena spürt, dass es mehr zwischen ihnen gibt und würde gerne mit ihm zusammen sein. Mike scheint aber Probleme aus seiner Vergangenheit zu haben, die ihn immer noch sehr beschäftigen und die er nicht wegstecken kann. Wird es einen Weg für eine gemeinsame Zukunft geben? Oder sind seine Probleme gravierender als angenommen?

Das Cover finde ich mit dem Paar darauf sehr schön gestaltet und es macht Lust direkt mit der Geschichte zu starten. Der Schriftzug rundet es ab.




Mit „Gewöhn dich dran, mich zu lieben“ schafft die Autorin einen besonderen Liebesroman, der mich mit jeder mehr in die Geschichte von Mike und Lena gezogen hat. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.




5 VON 5 
















Keine Kommentare: