Dienstag, 20. Februar 2018

Rezension zu : Die Nacht gehört mir von Lilyan C. Wood





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 450
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!






*Draculas Vermächtnis…**

Seit ihre Eltern bei einem Vampirangriff ums Leben kamen, sehnt sich Abony Van Helsing, die letzte Nachfahrin des berühmtesten Vampirjägers auf Erden, nach Rache. Sobald die Sonne untergeht, streift sie durch die Straßen Warwicks, um finstere Wesen zur Strecke zu bringen und den Mörder ihrer Eltern zu finden. Bis sie eines Nachts durch einen unvorhergesehenen Fehler direkt in einen maskierten Vampir hineinläuft und nur knapp mit dem Leben davonkommt. Zurück bleibt nicht nur das Gefühl seiner starken Arme, sondern auch eine allererste Spur. Diese führt Abony zum berüchtigten Warwick Castle – einem Schloss, in dem einst eine mächtige Adelsfamilie gelebt hat. Oder es immer noch tut…

»Die Nacht gehört mir« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Quelle: Dark Diamonds






In „Die Nacht gehört mir“ geht es um Abony, die die letzte Nachfahrin des Vampirjägers Van Helsing. Seit sie ihre Eltern bei einem Vampirangriff verloren hat, will sie Rache und versucht diese Wesen zur Strecke zu bringen. Doch als sie eines Nachts auf einen maskierten Vampir trifft und nur knapp davon kommt, will sie mehr erfahren. Die Spur führt sie nach Warwick Castle und zu einer Adelsfamilie Familie....

Abony ist die letzte Nachfahrin des bekannten Vampirjägers Van Helsing.
Sie hat durch Vampire ihre Eltern verloren und will nun Rache nehmen und den Kampf gegen Vampire aufnehmen.

Hannes ist ebenso wie Abony in der Organisation und jagt Vampire. Er ist schon lange ihr bester Freund und beide kennen sich schon lange. Doch kann er auch ein Partner für sie sein, den sie liebt?

Dorian wirkt sehr geheimnisvoll und hat eine besondere Aura. Welche Dinge verbirgt er vor Abony. Warum taucht er immer wieder in ihrem Leben auf und kommt ihr dabei immer näher? Er ist authentisch gestaltet und ich wollte sofort mehr von ihm lesen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Abony erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse spielt in der Vergangenheit im Jahr 1871 und man kann so sehen wie die Menschen gelebt haben und welche Dinge damals wichtig waren. Die Nebenfiguren wie ihre Tante und Onkel sind wichtige Nebenfiguren, die seit dem Tod ihrer Eltern ihre Bezugspersonen sind.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite in Abonys Geschichte gezogen. Direkt im Prolog erfährt man, wie sie als kleines Mädchen ihre Eltern verliert und dann von ihrer Tante aufgezogen wird. Als Abony älter wird, will sie ebenso mithelfen und hilft Vampire zur Strecke zu bringen, die die Stadt bedrohen. Dabei ist meistens an ihrer Seite Hannes, der wie ein guter Freund ist, doch es scheint, als würde er mehr fühlen. Bei einem nächtlichen Einsatz trifft sie auf einen maskierten Vampir und spürt sofort, dass dieser anders ist als die Vampire, mit denen sie sonst kämpfen muss. Sie will mehr über ihn wissen und stolpert dabei auf eine Spur, die zu Warwick Castle – einem Schloss führt, indem eine Adelsfamilie gelebt hat und anscheinend immer noch jemand darin haust. Was wird Abony herausfinden und wie sieht es in Sachen Gefühlen aus? Wieder gelingt es Lilyan C Wood mich in ihre Geschichte zu ziehen und ich konnte mich kaum bremsen mit dem lesen.

Das Cover verspricht schon eine besondere Stimmung und man darf sich auf eine aufregende Geschichte freuen.



Mit „Die Nacht gehört mir“ gelingt der Autorin ein mitreißender Vampir Romance Roman, der mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte der Nachfahrin des Bekannten Van Helsing gezogen hat






5 VON 5





Keine Kommentare: