Freitag, 12. Januar 2018

Rezension zu : Ein Ire zum Verlieben von Sandra Pulletz





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 208
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Hawkify Books
Will ich kaufen!




Nach einer schmerzlichen Offenbarung ihres festen Freundes ergreift Laura die Flucht und sucht bei ihrem Vater, der in Irland Sommerkurse für Studenten anbietet, Unterschlupf.

Sie entdeckt nicht nur ihre Leidenschaft für die malerische Natur, sondern auch eine Vorliebe für rothaarige Männer. Das Glück scheint perfekt, als Laura auf Dean trifft. Doch ein Missverständnis reiht sich an das andere.

Bekommt die zarte Liebe eine Chance oder war das Zusammentreffen zwischen Laura und Dean doch keine Bestimmung des Schicksals?





In „Ein Ire zum Verlieben“ geht es um Laura, die nach einer Offenbarung ihres Freundes die Flucht ergreift nach Irland. Dort lebt ihr Vater, der Sommerkurse für Studenten gibt. In Irland lernt sie auch Dean kennen, doch Missverständnisse machen es ihnen nicht einfach.. Kann es eine Zukunft geben für sie?

Laura ist fassungslos als ihr Freund ihr etwas offenbart und sie ergreift die Flucht und reist zu ihrem Vater nach Irland. Kann sie dort ihr Glück finden? Kann es eine neue Perspektive für sie? Sie ist eine besondere Protagonistin, die ich gerne in ihrer Geschichte begleitet habe, weil sie mich in manchen Punkten an mich erinnert hat.

Dean lernt Laura kennen als sie sich verirrt und er sie mit seinem Hund findet. Ihm gehört auch die Pension in der sie und ihr Vater wohnen. Er wirkt sehr sympathisch und man will ihn direkt kennen lernen. Welche Dinge verbirgt er vor Laura?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Laura erzählt. Der Leser kann so einen Blick in ihre Gedanken und Gefühle bekommen während der Handlung. Die Kulisse Irlands hat mich direkt in ihren Bann gezogen und ich würde selbst gerne einmal dorthin reisen. Die Nebenfiguren wie ihr Vater und die Menschen, die sie in Irland kennen lernt, haben die Geschichte mit gestaltet und mich ebenso mitgenommen.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Laura gezogen. Nach der Trennung von ihrem Ex, den sie dabei erwischt, wie er fremdgeht, reist sie nach Irland zu ihrem Vater und will dort langsam zur Ruhe kommen. Dort angekommen trifft sie später auf Dean, der sie direkt in seinen Bann zieht. Ausgerechnet mit ihm passieren ihr immer wieder Missgeschicke, obwohl sie ihm eigentlich nur näher kommen will. Dabei lernt man als Leser noch die schöne Kulisse Irlands kennen und man glaubt direkt, als wäre man direkt zusammen mit den Charakteren unterwegs. Ob es für Laura und Dean ein Happy End geben wird? Bleibt sie bei ihrem Vater in Irland und baut sich dort ein neues Leben auf? Das Ende lädt zum mitfiebern ein und man kann einfach nicht anders, als mit den Charakteren zu leiden.

Das Cover ist sehr schön geworden und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Die Farben sind passend und das Paar lädt einfach dazu ein zum Lesen.






Mit „Ein Ire zum Verlieben gelingt Sandra Pulletz ein mitreißender Liebesroman in der Kulisse Irlands. Ich freue mich schon auf Sandras nächstes Buch


5 VON 5






1 Kommentar:

Sa Pull hat gesagt…

Vielen lieben Dank! Ich freue mich rieeeesig!