Freitag, 9. Februar 2018

Rezension zu: Der Luftikus von Lily Herz





Preis: € 0,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl:....
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Will ich kaufen!














Manchmal klopft das Glück ganz zärtlich an eine Tür und sagt: Du bist dran.Nina ist unendlich glücklich, endlich ihr Happy End mit Florian gefunden zu haben. Bis dieser sich drei Monate später in Luft auflöst und Nina kennenlernt, was Ghosting ist. Oder auch: Schluss machen für Feiglinge. Doch manchmal bekommt man etwas nicht, was man will, weil etwas viel Besseres wartet. Vielleicht ist dies Maximilian? Alle haben ein Päckchen zu tragen, doch der charmante Architekt, scheint ein ganzes Kofferset herumzuschleppen.

Quelle: AMAZON






In „Der Luftikus“ geht es um Nina, die eigentlich Glücklich mit ihrer Beziehung zu Florian. Doch drei Monate später ist alles anders und sie erfährt, was Ghosting ist. Oder Schluss machen für Feiglinge. Ist vielleicht Maximilian der Richtige? Welches Päckchen hat er zu tragen????

Nina hat kein Glück mit der Liebe und glaubte erst mit ihrem Ex die große Chance bekommen zu haben. Doch eines Tages verschwand er aus ihrem Leben. Kann sie eine neue Liebe finden?

Maximilian wirkt auf den ersten Blick sympathisch, obwohl sich beide über, die Dating App Tinder kennen lernen. Meint er es ehrlich mit ihr oder will er nur eine schnelle Nummer?? Er wirkt verrückt aber auf eine charmante Art und diese scheint Nina genau zu brauchen...

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Nina erzählt. Der Leser kann so einen Blick hinter ihre Fassade bekommen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während des Buches. Die Kulisse um Hamburg hat mich sofort verzaubert, weil ich erst im Januar selbst dort war. Die Nebenfiguren wie Julia und ihre andere Freundin haben die Geschichte mitgestaltet und ebenso eine authentische Art an sich.

Die Spannung und Handlung hat mich langsam in Ninas Geschichte gezogen.
Sie denkt eigentlich, dass sie, den richtigen gefunden hat und das Glück auf ihrer Seite ist. Doch als ihr Freund plötzlich aus ihrem Leben verschwindet und sie mit Liebeskummer zurücklässt kann sie es nicht fassen. Ihre Freundinnen wollen ihr wieder auf die Beine helfen und schalten eine Art Schlachtplan, den sie befolgen soll. "Codename: Nina! Punkt 1: Verwöhnprogramm Punkt 2: Sport Punk 3: Gesellschaft Punkt 5: Reise". Diese Punkte soll sie nach und nach abarbeiten. Als sie eines morgens dann auf ihrem Handy eine Tinder Nachricht sieht, kann sie es nicht fassen. Doch Maximilian scheint ganz anders zu sein als gedacht. Beide verabreden sich nach langem Zögern von Nina und es scheint eine Chemie zu herrschen. Etwas scheint er aber zu verbergen und ist nicht
100 % Ehrlich zu Nina. Kann es zwischen beiden ein Happy End geben? Die Autorin hat mich mit jeder Seite mehr in ihrer Geschichte gehalten und ich konnte mich kaum davon lösen.

Das Cover sieht toll aus und die Frau darauf passt für mich irgendwie auf Nina. Der Schriftzug passt zur Geschichte.





Mit „Der Luftikus“ schafft die Autorin einen Liebesroman, der mich durch die Protagonistin Nina immer tiefer mitgenommen hat in die Handlung. Ihr Schreibstil ist flüssig und man will wissen, ob es ein Happy End gibt.


5 VON 5












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen