Samstag, 10. Februar 2018

Rezension zu : The Bartender: Roman (San Francisco Hearts 1) von Piper Rayne





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 248
Altersempfehlung: ab 17
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: FOREVER
Will ich kaufen!


















Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?

War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war …

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender
The Boxer
The Banker

QUELLE  : FOREVER




In „The Bartender: Roman (San Francisco Hearts 1) geht es um, die gerade ihren Job verloren hat und dann wieder zu ihren Großeltern musste. Als ihr Tinder Date sie sitzenlässt und der Barmann sie mit seinem Blick ansieht,kann sie nicht anders... Ein One-Night-Stand der alles verändert und als sie erfährt, wer er eigentlich ist ...

Whitney hat gerade ihren Traumjob verloren und muss zurück zu ihren Großeltern und sich in San Francisco neu umorientieren. Sie wirkt authentisch und so wie ihr geht es vielen Frauen, dass sie neu anfangen müssen.

Cole bedient Whitney als diese in die Bar kommt, dabei direkt in seinen Bann. Er wirkt sehr sympathisch und scheint etwas zu verbergen. Ist er ein typischer Frauenheld?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Whitney erzählt. Der Leser kann so sie noch ein wenig mehr kennen lernen und ebenso ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Geschichte. Die Nebenfiguren wie ihre Freundinnen wie Thalia, Lennon finde ich gut ausgearbeitet und sie gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Whitney und Cole gezogen. Sie zieht zurück in ihre alte Umgebung in San Francisco zu ihren Großeltern, weil auf ihrer alten Stelle etwas schiefgelaufen ist. Angekommen erfährt sie von der Hochzeit ihrer Freundin Thalia mit Chase. Als sie versucht sich eine schnelle Nummer mit einem Mann zu besorgen, weil sie in einer Bar gestrandet ist, ahnt sie nicht, wer der Barmann ist der sie bedient. Ein Filmriss später und auf einem Treffen mit dem Verlobten ihrer Freundin sieht sie den Barmann wieder. Cole ist der Bruder von Chase und ebenso Trauzeuge wie sie. Mit ihm verbindet sie eine alte Verabredung, bei der er sie sitzen gelassen hat. Zuerst tut sie eher abweisend zu Cole und gibt ihm zu verstehen, dass er bei ihr nicht gut dasteht. Doch beide müssen sich zusammenraufen, weil sie als Trauzeugen sich darum kümmern sollen eine gute Location zu finden. DaSs die Gefühle der beiden dabei ins Spiel kommen und sie sich näherkommen, scheint das Schicksal zu leiten. Gibt es für beide eine Chance auf eine Zukunft? Wird die Hochzeit von Thalia stattfinden? Oder hat Schicksal andere Pläne?

Das Cover mit dem Mann im Mittelpunkt finde ich sehr schön und es macht direkt Lust aufs lesen.





Mit „The Bartender: Roman (San Francisco Hearts 1) schafft die Autorin einen heißen Auftakt ihrer erotischen Reihe. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände Reihe.



5 VON 5














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen