Samstag, 20. Januar 2018

Rezension zu : Written on my heart von Cole Gibson





Preis: € 9,95[D]
Print: Taschenbuch
Seitenanzahl: 336
Altersempfehlung: ab 14-16
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: dtv Verlag
Will ich kaufen!










Bad Boy meets Lost Girl

Sechs Monate ist es her, seit Ashlyn mit ansehen musste, wie alles, was sie besaß, in Flammen aufging. Sechs Monate, seit sie die Stimme gegen ihren gewalttätigen Stiefvater erhob und mit einer gebrochenen Rippe vor die Tür gesetzt wurde. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist noch mehr Ärger – vor allem wenn dieser in Gestalt des Tätowierers Lane Garrett daherkommt. Denn Lane ist zwar über die Maßen attraktiv, aber der totale Bad Boy. Noch dazu interessiert er sich kein Stück für sie. Doch hinter seinen Tattoos und seiner ruppigen Art steckt ein Geheimnis, von dem Ashlyn noch nichts ahnt.

QUELLE :  dtv Verlag





In „Written on my heart“ geht es um Ashlyn, die mit ansehen musste, wie alles was sie hatte, in Flammen aufging. Ihr gewalttätiger Stiefvater schmiss sie vor die Tür und nun muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Als sie auf Lane trifft, scheint dieser noch mehr Ärger zu bedeuten. Was steckt hinter seiner Fassade?

Ashlyn hat keine leichte Vergangenheit und alles was sie hatte, ging in Flammen auf, weil sie gegenüber ihrem gewalttätigen Stiefvater sich geäußert hat. Kann sie ihr neues Leben ohne Ärger beginnen? Doch als Lane in ihr Leben tritt, scheint noch chaotischer zu werden..

Lane ist ein Bad Boy und dazu noch ein Tätowierer. Seine Tattoos strahlen etwas aus und er scheint etwas zu verbergen. Warum ist er so Ruppig gegenüber anderen?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Lane und Ashlyn erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und nur erahnen welche Geheimnisse beide verbergen. Die Kulisse der Stadt passt zur Geschichte und man will alles näher erkunden. Die Nebenfiguren wie Lanes Schwester

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Ashlyn und Lane gezogen. Sie musste zusehen wie ihr Stiefvater sie wie lange tyrannisiert und sie als einen Nichtsnutz beschifft. Als es soweit kommt, das er ihre Sachen verbrennt, haut sie von Zuhause ab und sucht sich so einen Job in einem Coffee House. Das letze was sie will ist wieder Ärger zu haben und dann trifft sie auf Lane. Er wirkt sehr ruppig und nicht gerade freundlich gegenüber ihr. Emily ist seine Schwester, mit der sie zusammenarbeitet. Als sie ihr von dem missglückten Tattoo von ihrem Ex erzählt will sie ihr helfen und führt sie Lane, der einen Tattoo Laden hat. So lernen sich beide kennen und eigentlich will er ihr nur das Tattoo machen und das soll es gewesen sein. Es kommt aber ganz anders und als Ashlyn Hilfe braucht, ist er da und beide nähern sich einander an. Es gibt Geheimnisse die beide voreinander haben und Lane eigentlich nicht an einer Beziehung interessiert ist, aus einem ganz bestimmten Grund.. Werden beide zueinander finden?
Die Autorin hat mich regelrecht mitgenommen in ihrem Buch und ich konnte mich kaum davon lösen.

Das Cover finde ich einfach perfekt zusammen und das Paar strahlt eine besondere Chemie aus.






Mit „Written on my heart“ gelingt der Autorin eine Liebesgeschichte, die mich bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen hat. Ich hoffe wir werden noch mehr von ihr Lesen bei uns.



5 VON 5







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen