Montag, 29. Januar 2018

Rezension zu : SoulSystems 2: Suche, was dich rettet von Vivien Summer





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 444
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 2/ 5
Verlag: Impress
Will ich kaufen!










**Eine perfekte Liebe braucht keinen perfekten Ort**

Auch nachdem Ella herausgefunden hat, dass River zu den Rebellen gehört, die gegen das Unternehmen SoulSystems Inc. kämpfen, kommt sie nicht von ihm los. Ganz im Gegenteil wird sie immer tiefer in die Machenschaften der Widerstandskämpfer verstrickt und damit auch in Rivers Leben. Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Der draufgängerische Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle…

Alle Bände der intergalaktischen Dystopie-Reihe »SoulSystems«:
-- Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
-- Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet
-- Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist (April 2018)
-- Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
-- Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

Quelle : Impress







In „SoulSystems 2: Suche, was dich rettet“ geht die Geschichte von Ella weiter.
Auch nachdem sie weiß, dass River zu den Rebellen gehört kommt sie nicht von ihm los. Sie gerät immer tiefer in seine Welt und ahnt, nicht in welche Machenschaften sie gezogen wird. Auf der Erde lebt Caden, der davon nur träumen kann ein eigenes Leben zu haben. Er soll für Kinderloses Paare mit einem jungen Mädchen ein Kind zeugen. Als er Rhea trifft, scheint alles anders zu werden....

Rhea muss auf der Ebene II leben auf der Kleinarbeit verrichtet wird und dort wo die Mädchen sind, die noch nicht das Regelalter für eine Schwangerschaft haben. Sie hat bei System einen Fehler gemacht und seitdem muss sie hier leben und arbeiten.

Caden ist ebenso wie Rhea ein Gefangener, der auf einer Ebene arbeiten muss, bis er in das Alter kommt, in dem er für die aus dem System die keine Kinder bekommen können mit einer Frau, welche zeugen muss. Als er Rhea kennen lernt, spürt er, dass er sie wieder mit Leben füllen will.

Ella scheint nach den Ereignissen immer noch Rivers Nähe zu suchen, obwohl sie ahnt, dass er zu den Rebellen gehört. Sie ist immer noch die Tochter des Polizei Chiefs und ahnt, nicht in welche Machenschaften ihr Vater verstrickt ist.

River will alles tun, damit man nicht mehr nach dem System leben muss und sich seinen Partner und seinen Beruf selbst aussuchen kann. Schafft er es mit den Rebellen gegen die Macht des Systems?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wie es aus der von Rhea, Ella, River, Caden. Der Leser kann so verschiedene Blickwinkel kennen lernen und die Gefühle und Gedanken erfahren während des Lesens. Die Kulisse wechselt, zwischen der wo Ella lebt auf dem Planeten und dann kommt man zu Rhea auf die Erde in das Gefängnis, indem es verschiedene Eben gibt. Man lernt wieder auch ein paar andere Nebenfiguren kennen, die ebenso einen Teil in der Geschichte mitgestalten.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite wieder in die Geschichte gezogen. Ella weiß nun, dass River zu den Rebellen gehört, die SoulSystems bekämpfen wollen, um ein normales Leben zu bekommen. Sie wird viel tiefer in die Machenschaften der Rebellen gezogen und damit auch näher zu River. Dann gibt es einen Szenenwechsel und man lernt Rhea kennen, die als Gefangene auf der Erde in einem Gefängnis lebt. Dort gibt es verschiedenen Ebenen und eine ist es, auf der die jungen Frauen Kinder für Menschen bekommen sollen, die keine eigenen haben können. Sie ist mit ihren 18 Jahren eigentlich noch zu jung und wird doch viel früher auf diese Ebene gebracht und damit auch zu Caden. Er ist irgendwie von Rhea angetan und will ihr helfen, dass ihre Augen wieder Leben bekommen. Doch kann es je einen Ausweg aus diesem Gefängnis geben?

Ob mit Rhea oder Ella ich konnte auch diesen zweiten Band nicht weglegen.

Das Cover ist im selben Stil gestaltet wie das aus Band 1 und das Mädchen erinnert mich an Ella. Der Schriftzug rundet es ab und macht es zu einem Hingucker.




Mit „SoulSystems 2: Suche, was dich rettet“ gelingt Vivien Summer eine spannende Fortsetzung des ersten Bands. Ich kann es kaum abwarten weiterzulesen.


5 VON 5













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen