Sonntag, 7. Januar 2018

Rezension zu : Auf immer gejagt (Königreich der Wälder, Band 1) von Erin Summerill





Preis: € 19,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt
Verlag: Carlsen
Will ich kaufen!













*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! ***

 Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.  

Alle Bände der Serie "Königreich der Wälder":

Band 1: Auf immer gejagt

Band 2: Auf immer gefangen







In „Auf immer gejagt (Königreich der Wälder, Band 1)“ geht es um Tessa, die sich im Wald auskennt denn er ist ihr Zuhause. Im Dorf wird sie aber nur geduldet weil ihr Vater der Kopfgeldjäger des Königs ist. Als jedoch dieser ermordet wird muss sie den Täter finden um ein sicheres Leben zu bekommen. Wem kann sie trauen ?

Tessa lebt zusammen mit ihrem Vater in einem Dorf und wird dort jedoch nur von den Bewohnern gedulet, weil ihr Vater als Kopfgeldjäger für den König tätig ist. Sie kennt den Wald, weil er ihr Zuhause ist als Fährtenleserin. Sie ist eine besondere Protagonistin, die ich gerne begleitet habe in ihrer Geschichte.

Cohen ist der Gehilfe ihres Vaters und auch ein besonderer Charakter von dem man erst im Verlauf des Buches einiges mehr mitgebekommt. Es scheint als habe er auch etwas zu verbergen. Kann Tessa ihm wirklich trauen?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich noch mehr in die Geschichte um das Dorf und Tessa gezogen. Die Autorin beschreibt alles sehr detailgenau und man kann so einen Einblick in die Kulisse bekommen in der einige Dinge sich abspielen. Die Nebenfiguren haben ebenso die Geschichte mitgestaltet und sie passen einfach in die Geschichte.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen. Tessas Leben im Dorf ist nicht einfach, weil sie dort nur geduldet wird wegen ihrem Vater. Als dieser jedoch  getötet wird muss sie herausfinden, wer es getan hat um ein sicheres Leben zu bekommen. Cohen ist der Gehilfe ihres Vaters und sie hat heimliche Gefühle für ihn. Doch ihre Gabe sagt ihr, dass er es war und ihr Herz glaubt etwas anders. Kann sie ihm vertrauen und den richtigen Mörder finden? Oder ist alles ein abgekartetes Spiel ? Mit jeder Seite wurde ich mehr in die Handlung mitgenommen und habe mitgefiebert und nicht geahnt wer der wirkliche Mörder ist. Es gab ein paar Stellen, die gezogen haben und der Verlauf etwas schleppend voran ging. Dann ging es wieder weiter und ich war wieder von der Geschichte gepackt und musste lesen.
Ob Tessa den wahren Mörder findet ? Band 1 lässt noch einige Fragen offen und ich gespannt wie es weiter gehen wird im nächsten Band.
Das Cover  finde ich sehr schön gestaltet und es passt zur dieser Wald Atmosphäre, die auch im Buch eine beutende Rolle spielt.  





Ein besonderer Fantasy Auftakt der Lust auf mehr macht und ich gespannt bin wie es weiter geht. 



5 VON 5









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen