Dienstag, 5. Dezember 2017

Rezension zu : SoulSystems 1: Finde, was du liebst von Vivien Summer





Preis: € 3,99 [D]
Ebook:Kindle
Seitenanzahl: 379
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Impress
Will ich kaufen!














**Eine perfekte Welt braucht perfekte Rebellen…**

Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte…  


Alle Bände der intergalaktischen Dystopie-Reihe »SoulSystems«:
-- Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
-- Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet (Februar 2018)
-- Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist (April 2018)
-- Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
-- Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

Quelle : Impress








In“SoulSystems 1: Finde, was du liebst“ geht es um Ella, die von Geburt an in einer Gründerkolonie auf dem Mars wohnt. Sie kennt die Erde nur Bildern. Dass diese durch Kriege zerstört wurde, soll dadurch verhindert werden, weil das Unternehmen SoulSystems Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Doch sie hat schon gegen Regeln verstoßen, als Tochter eines Polizisten. Sie liebt jemanden, der eigentlich nicht auf der Station sein dürfte ...

Ella lebt schon seit ihrer Geburt in einer Gründerkolonie auf dem Mars. Sie kennt die Erde nur von Bildern und das Unternehmen SoulSystems sorgt für die Bewohner und durch Tests wird der perfekte Partner und der Beruf bestimmt.
Als Tochter des Polizeichefs kennt sie eigentlich die Regeln, doch sie hat längst gegen welche verstoßen...

Jordan ist, der Junge von dem Ella glaubte, dass er der Richtige wäre. Für ihn riskierte sie etwas und verstieß gegen eine Regel. Doch was ist, wenn er nicht der Mann ist für sie?

River hat eine authentische Art an sich und das Schicksal führt beide aneinander, als Ella gerade nicht aufpasst. Er wirkt besonders mit seinem Blick und zieht Ella irgendwie an. Wer ist dieser Mysteriöse junge Mann?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von River und Ella erzählt. Der Leser kann so in die Gedanken und Gefühlswelt von beiden eintauchen und sie so besser kennen lernen. Die Kulisse mit der Gründerkolonie auf dem Mars und das Unternehmen SoulSystems, das alles zu lenken scheint, wie die Menschen zu leben haben ziehen den Leser mit und machen neugierig wie diese Zukunft der Menschen aussieht. Die Erde soll laut Aussagen zerstört sein und nicht mehr bewohnbar. Doch kann man diesem System wirklich trauen?

Die Spannung und Handlung hat mich schon bei der ersten Begegnung zwischen River und Ella in die Geschichte gezogen. Sie lebt von Geburt an in einer Gründerkolonie und muss sich die Regeln von SoulSystems halten. Dadurch, dass die Erde angeblich zerstört wurde, wurde diese Kolonie aufgebaut. Durch Tests wird jedem Bewohner der Sternkolonien der perfekte Beruf und der perfekten Partner präsentiert. Das Ella, als Tochter des Polizeichefs dabei geschummelt hat und gegen Regeln verstoßen hat, macht es nicht gerade einfacher. Eines Tages stößt sie mit River zusammen auf der Straße, doch dieser will eigentlich nicht erkannt werden. Beim zweiten aufeinander treffen, scheint sie zu merken, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Um Jordan klarzumachen, dass sie nichts mehr von ihm wissen will verabredet sie sich mit River, von dem sie bis dahin noch nicht viel wusste.
Beide lernen sich kennen und man spürt, dass es eine Chemie gibt, doch etwas scheint er zu verbergen, denn er antwortet nicht auf alle Fragen, die sie an ihn hat. Dass sie die Tochter des Polizeichefs ist, macht es für ihn auch nicht leichter, denn er wird ihn ihrer Nähe an eine Vergangenheit erinnert, die durch SoulSystems vernichtet wurde…
Was passiert, wenn sich Ella genau in diesen Mann verliebt, der eigentlich nicht auf den Mars gehört?

Das Cover ist dem Verlag wieder gelungen und das Mädchen erinnert mich direkt an Ella.




Mit ‚SoulSystems 1: Finde, was du liebst‘ gelingt Vivien Summer“ ein mitreißender intergalaktischen Dystopie Auftakt.


Ich kann es kaum abwarten im nächsten Band die Geschichte um Ella und River weiterzulesen.



5 VON 5 





1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Corinna!

    Wow, was für ein cooles Thema für einen Jugendroman und was für eine begeisterte Rezension dazu. :D Jetzt kann ich gar nicht mehr anders, als mir das Buch sofort auf die Wunschliste zu setzen!

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen