Montag, 4. Dezember 2017

Rezension zu : Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder von Jennifer Alice Jager





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 313
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Impress
Will ich kaufen!










Ein absolut berauschendes Wintermärchen von der Bestsellerautorin Jennifer Alice Jager

**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  

»Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.  

QUELLE  : Impress






In“ Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder“ geht es um Fantaghiro, die die jüngste von drei Geschwistern ist und dazu noch die wildeste. Sie ist keine normale Prinzessin, die sich an Regeln hält und macht es ihrem Vater nicht leicht. Als dieser eine Einladung für einen Ball im Nachbarland erhält, will er sie nicht als seine Tochter mitnehmen. Fantaghiro entscheidet sich daher ihre Haare abzuschneiden und kommt als Stalljunge mit. Als sie aber überfallen werden steht sie auf einmal alleine da und trifft auf Alessio einen Schwertkämpfer...

Fantaghiro ist nicht wie andere Prinzessinnen und hält sich gerne mal nicht an Regeln. Sie liebt Bücher und liebt das reiten. Dass sie regelmäßig in den weißen Wäldern reitet, macht nicht nur ihrem Vater sorgen.

Alessio ist Schwertkämpfer und dieser trifft auf sie, als ihre Familie überfallen wird. Wer ist er und welche Absichten hat er? Er hat eine besondere Art an sich, die mich in seinen Bann gezogen hat.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Fantaghiro erzählt. Der Leser kann so einen Blick auf sie werfen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Es gibt viele Nebenfiguren wie die weiße Königin, Tristan der für die weiße Königin schaut was im Reich passiert. Die Kulisse um das Schloss und den Wald hat mich direkt verzaubert, weil ich direkt abschalten konnte und mich in diese Welt stürzen konnte.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt in den ersten Seiten in Fantaghiros Geschichte gezogen. Sie ist die jüngste von ihren 2 Schwestern und ist keine brave und stille Prinzessin. Sie liest Bücher, reitet wie der Teufel und verbringt sehr viel Zeit in den weißen Wäldern. Als es ihrem Vater wieder zu viel wird, will er Fantaghiro den Rang als Prinzessin wegnehmen, damit diese ihre Schwestern nicht blamiert und sie eine gute Partie auf dem Ball des Nachbarlands machen. Sie verbringt die Tage als Stallbursche und sieht, wie es in dieser Welt ist und es fühlt sich gut an nach getaner Arbeit. Nun soll sie Ihre Schwestern begleiten in das Reich als Gefolge, doch bevor sie ihren Weg weiter im Wald fortsetzen können, werden sie angegriffen. Dabei begegnet sie Alessio, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Zurück am Hof bei ihrem Vater scheint immer noch, das Verhältnis zu König Ricardo schwierig zu sein und keinen Frieden in Sicht. Auch die weiße Königin scheint beunruhigt und auch sie will, dass das Reich nicht auseinanderfällt. Welche Rolle scheint Fantaghiro dabei zu spielen? Kann sie das Reich retten? Wieder gelingt es Jennifer Alice Jager mich mit ihrer Geschichte mitzunehmen. Ich habe als Kind schon Fantaghiro geliebt und die Filme dazu. Wer wie ich diese Handlung liebt, darf sie sich nicht entgehen lassen.

Das Cover ist sehr schön geworden und ich konnte mir Fantaghiro sehr gut daran vorstellen. Die Farben und der Schriftzug setzen den Rest in Szene.





Mit“ Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder“ schafft Jennifer Alice Jager ein mitreißendes Wintermärchen, das den Leser mit jedem Kapitel mehr in diese Geschichte zieht.


5 VON 5





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen