Sonntag, 10. Dezember 2017

Rezension zu : Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer von Andreas Dutter





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 279
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: 2 Band Abschluss
Verlag: Impress
Will ich kaufen!














Das packende Finale der Reihe »Camp der drei Gaben«!
**Finde die Magie in dir**

Fleur kann den Verrat von Theo nur schwer akzeptieren und doch kann sich ihr Herz nicht von ihm lösen. Immerzu kreisen ihre Gedanken um ihn und sein glänzendes Gefängnis, aus dem die Spirit ihn schnellstmöglich befreien will. Gemeinsam mit ihren Freunden sucht sie nach einer Lösung, die Theo das Leben retten und den Krieg zwischen Magiebegabten und Gestaltwandlern für immer beenden könnte. Dazu soll vor allem ein besonderer Diamant im Stande sein, den die Feinde vor langer Zeit in ihren Besitz gebracht haben. Als der nächste Angriff auf das Camp bevorsteht, fasst Fleur einen folgenschweren Entschluss: Um Theo zu retten, wird sie sich ausliefern…

Quelle Impress






In“ Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer“ geht der Zweiteiler von Andreas in die letzte Runde. Fleur kann die Ereignisse um Theo immer noch nicht ganz verstehen und ihre Gefühle für ihn kann sie nicht abstellen. Wie kann sie ihn befreien? Sie sucht nach einem Weg in dem sich Gestaltenwandler und Magiebegabte wieder normal und ohne Krieg begegnen können. Ein Diamant soll etwas ausrichten können, doch dieser ist in den Händen der Gestaltenwandler. Wie wird es für sie ausgehen?

Fleur kann die Ereignisse um Theo noch immer nicht ganz verstehen und ihr steht ein schwerer Weg bevor. Sie wirkt reifer und entschlossener als im ersten Buch. Ihre Gefühle für Theo sind immer noch stark und sie will ihn retten.

Theo hat mich schon im ersten Band neugierig gemacht und auch wenn die Ereignisse gezeigt haben, zu welcher Seite er eigentlich gehört glaube ich, dass er ebenso keinen Krieg will. Er ist authentisch und man muss ihm einfach folgen im Buch.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird wie in Band 1 am meisten aus der Perspektive von Fleur erzählt. Der Leser bekommt so wieder einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt, die auch in diesem Abschlussband noch deutlicher wird. Die Nebenfiguren sind wie im ersten Band wieder authentisch gestaltet und ziehen den Leser immer weiter mit. Die Kulisse des Camps ist wieder Teil der Geschichte und man lernt einiges mehr über die Gestaltenwandler.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt da weiterlesen lassen, wo Band 1 aufgehört hat. Die Ereignisse, die passiert sind haben es für die jungen Menschen im Camp nicht leichter gemacht. Fleur macht sich Gedanken, wie sie Theo befreien kann aus seinem glänzenden Gefängnis, weil sie immer noch an ihn glaubt, obwohl sie weiß auf welcher Seite er eigentlich steht. Ihre Freunde wollen zusammen einen Weg finden und dabei haben sie immer noch die Probleme wie sie den Krieg zwischen den Gestaltenwandlern und den Magiebegabten aufhalten können, der sich immer mehr ausweitet. Fleur trifft eine Entscheidung, die nicht sie nicht nur ihr Leben kosten könnte. Sie will sich ausliefern.. Wird sie es schaffen, sodass das Camp wieder in Frieden magiebegabte unterrichten kann und auch das Vertrauen zu den Gestaltenwandlern anders wird? Das Ende war aufregend und spannend bis zur letzten Seite und Andreas schafft es immer wieder mich zu überraschen.

Das Cover ist wieder ein toller Hingucker und das Mädchen wirkt anders als noch zu Beginn. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent auf dem Bild.





Mit „Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer“ gelingt Andreas Dutter ein mitreißendes magisches Finale, das mich bis zur letzten Seite wieder völlig umgehauen hat.


Grandioses Finale, das man nicht verpassen darf.



5 VON 5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen