Dienstag, 14. November 2017

Rezension zu : Zarin Saltan: Band 8 der Märchenspinnerei (Maerchenspinnerei) von Katherina Ushachov





Preis: € 2,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 140
Meine Wertung: 4 EULEN
Reihe: BAND 3
Will ich kaufen!
















Ein begehrter Junggeselle
Drei Konkurrentinnen
Ein magisches Eichhörnchen

Als die Slawistikstudentin Anna von ihren besten Freundinnen heimlich bei einer russischen Datingshow angemeldet wird, ahnt sie nicht, dass sie dort dem Kaviarzar Viktor begegnet. Ganz überraschend wählt er sie aus und Anna ist damit nur einen Schritt entfernt von einem Leben wie im Märchen. Doch Neid und Missgunst lassen den Traum bald zum Albtraum werden und sie braucht jede Hilfe, die sie bekommen kann. Selbst wenn diese magisch ist und die Helfer merkwürdig anmuten.

„Zar Saltan“ in neuem Gewand – im 8. Band der Märchenspinnerei erzählt Katherina Ushachov die altbekannte Geschichte von Feindschaft, Eifersucht und Oberflächlichkeiten in einem modernen Setting neu und lässt dabei jene Figur zu Wort kommen, die im Original untergeht: die Zarin.

QUELLE : AMAZON







In „Zar Sultan“ geht es um Anna, die von ihren Freundinnen heimlich bei einer russischen Datingshow angemeldet wird. Als Anna ausgewählt wird, ahnt sie nicht, in welche Welt sie gerät. Neid und Missgunst verfolgen sie und lassen alles zum Alptraum werden. Wird sie es schaffen in dieser Welt?

Anna ist Slawistikstudentin und kellnert nebenbei. Ihre Freundinnen denken sie hat Liebeskummer und melden sie bei einer Dating Show an. Dass sie dort dem Mann wieder begegnet, der sie schon einmal gesehen hat.

Viktor ist begehrter Junggeselle und hat seit seiner damaligen Liebe keine solche Frau getroffen. Wird das Schicksal es ändern durch seine Teilnahme bei der Dating Show.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus verschiedenen Sichten erzählt wie der aus Anna, Viktor und auch anderen wie der Moderatorin die, die Show moderiert hat, bei der er eine Frau sucht. Die Kulisse ist ebenso interessant gestaltet und man entdeckt viel neues. 

Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte gezogen. Das Märchen von Zaren Saltan kenne ich persönlich nicht und es war schön durch die Augen der Autorin in diese Geschichte einzutauchen. Anna ist eine angenehme Protagonistin, die durch ihre Freundinnen bei einer russischen Datingshow angemeldet wird, ahnt dabei nicht, das sie dort auf Kaviarzar Viktor trifft. Als sie durch ihn erwählt wird, kann sie es nicht glauben, man spürt die Anziehung und das beide mehr verbindet. Es scheint, als wäre Anna in ein Märchen geraten, doch es gibt Neider die ihr, ihr Glück nicht gönnen und ihr Leben an einen schlimmen Punkt bringen. Sie braucht dringend Hilfe und sie ahnt nicht, dass magische Helfer in ihrer Nähe sind. Kann sie, dem ganzen entgegenwirken? Dies ist mein erstes Buch aus der Märchenspinnerei und ich konnte mich kaum daraus lösen. Ich liebe Märchen und besonders Adaptionen haben es mir angetan.

Das Cover passt perfekt zur Handlung und macht direkt Lust aufs lesen. Die Frau hat mich direkt an Anna erinnert und das Flair rund um sie. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent.




Mit „Zar Sultan“ gelingt der Autorin eine fesselnde Adaption, die mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen hat. Die Charaktere sind authentisch und machen Lust in der Handlung zu bleiben.


Ich bin gespannt welches Märchen, als Nächstes kommen wird.




4 von 5






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen