Samstag, 7. Oktober 2017

Rezension zu : Nebelring - Das Lied vom Oxean von I. Reen Bow





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 406
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt von 4 Bänden
Verlag: Impress
Will ich kaufen!
















*Pass auf, was du dir wünschst …**

Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht.

Alle Bände der fantastischen Bestseller-Reihe »Nebelring«:
-- Band 1: Nebelring. Das Lied vom Oxean
-- Band 2: Nebelring. Die Magie der Silberakademie
-- Band 3: Nebelring. Die Erinnerungen der Unsterblichen
-- Band 4 erscheint im März 2018//

Quelle : Impress







In „Nebelring –Das Lied vom Oxean“ geht es um Zoe, die so gerne ihrem Vater helfen würde. Dieser ist in einer Art Traumzustand gefangen und kann seine Umgebung nicht wahrnehmen. Der Gründer Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie vergiftet. An ihrem 16 Geburtstag wünscht sich Zoe das ihr Vater geheilt wird mithilfe ihrer Geburtstagskerze. Doch sie ahnt nicht, was sie sich damit noch herbeisehnt einen Aufstand gegen den Nebelring...

Zoe konnte ihren Vater nie richtig kennen lernen, weil er sehr früh von einer Person aus dem Nebelring vergiftet wurde mit Silbermagie. Kann sie einen Weg finden, dass er wieder aufwacht?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Zoe erzählt. Es gibt viele Nebenfiguren wie Thara oder die anderen Freunde ihres Vaters, die man in diesem ersten Band kennen lernt. Die Kulisse hat mich direkt neugierig gemacht, um mehr über den Nebelring zu erfahren. Bess der junge der auch magische Kräfte haben soll ist mir aus der Masse heraus gestochen und hat mich neugierig gemacht.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte mitgenommen. Man lernt Zoe kennen, die sehr darunter leidet das ihr Vater seit seiner Vergiftung durch Malwee, eine Substanz mit der die Menschen aus dem Nebelring auch zaubern. Zusammen mit ihrem Vater lebt sie in einem Sanatorium und kümmert sich um ihn. Als an ihrem 16 Geburtstag plötzlich Menschen erscheinen, die ihren Vater kennen sollen, ist sie zunächst eher skeptisch. Sie erzählen ihr er wäre ein Aufstandskämpfer gewesen und sie die Menschen, die mit ihm gekämpft haben. Er soll der Anführer gewesen sein und sie geleitet haben. I. Reen Bow lässt die Handlung mit jeder Seite mehr Geschwindigkeit bekommen und man will gar nicht mehr aus dem Buch weg. Die Wesen, die die Autorin geschaffen hat und die Kulisse haben mich völlig umgehauen. Kann Zoe einen Weg finden ihrem Vater zu helfen? Das Ende macht direkt Hunger weiterzulesen. Ich bin gespannt, welche Dinge man noch erfahren wird und wie sich die Charaktere noch entwickeln werden.

Das Cover ist ein toller Hingucker und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Das Mädchen könnte direkt Zoe
sein.



Mit „Nebelring –Das Lied vom Oxean“ gelingt der Autorin ein fesselnder Fantasy Auftakt der mich von der ersten Seite an fest in die Handlung gezogen hat. Ich bin gespannt was sie sich für den zweiten Band einfallen lässt und den Leser wieder staunen lässt.


5 VON 5









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen