Dienstag, 31. Oktober 2017

Rezension zu : Fairies 4: Opalschwarz von Stefanie Diem












Preis: €3,99 [D]
Einband: Kindle
Seitenanzahl: 315
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe:Band 4 Anschluss der Reihe
Verlag: Impress
Will ich kaufen!












Auch eine Fairy muss wachgeküsst werden…**

Die Welt ist eine andere geworden, als Sophie aus ihrem Todesschlaf erwacht. Ein undurchdringliches, dunkles Eis hat sich auf die Erde gelegt und die Menschen in unterirdische Städte vertrieben. Die Fairies gibt es nicht mehr, sie sind Gefangene eines traumlosen Schlafs. Sich in ihrem plötzlich menschlich gewordenen Körper zurechtzufinden, verlangt eine enorme Willenskraft, aber Sophie hält eisern an ihrem Plan fest, den verlorenen Prinzen zu finden und die Vergangenheit wiederherzustellen. Doch wer ist der wahre Prinz in dieser veränderten Welt? Und kann ein Kuss sie diesmal retten?

//Alle Bände der zauberhaften Feen-Reihe:
-- Fairies 1: Kristallblau
-- Fairies 2: Amethystviolett
-- Fairies 3: Diamantweiß
-- Fairies 4: Opalschwarz
-- Fairies: Alle vier magischen Feen-Bände in einer E-Box!//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Quelle : Impress





In „Fairies 4: Opalschwarz“ geht die Geschichte um Sophie in die letzte Runde. Nachdem Sophie aus ihrem Todesschlaf erwacht ist hat sich die Erde verändert. Dunkles Eis ist auf die Erde gekommen und die Menschen wurden in unterirdische Städte vertrieben. Die Fairys gibt es nicht mehr und sie sind Gefangene eines Traumlosen Schlafs. Nun muss Sophie, als Menschen versuchen die Welt zu retten, doch kann sie es schaffen?

Sophie ist nach den Ereignissen in einen magischen Schlaf gefallen und jetzt wieder erwacht. Sie ist nicht mehr mit ihrer Fairie verbunden und es scheint alles anders. Sie hat ein anderes aussehen und doch noch Züge von ihrer Fairy.

Taylor scheint ebenso verändert und ohne seine Fairy auch nicht mehr der gleiche zu sein. Welche Dinge haben ihn während der schlimmen Zeit belastet und was ist mit den Gefühlen wie es einmal zwischen ihm und Sophie war?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus verschiedenen Sichten erzählt. Einmal von Cayuga, Sophie und auch von Tanian erfährt man etwas und kann so ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Dann gibt es auch noch Azarel der Engel der ebenso wie die Faries eine wichtige Rolle hat. Die Kulisse ist eine völlig andere und im ersten Moment scheint die Welt eine völlig andere geworden zu sein. Wieder hat mich die Autorin überrascht und gleichzeitig war ich wie geflasht.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in diesen letzten Band um Sophie. Die Welt ist nicht mehr dieselbe als Sophie aus ihrem magischen Schlaf erwacht. Ein Dunkles Eis hat sie auf die Erde gelegt und die Menschen leben unter der Erde in unterirdischen Städten. Als Sophie nun sich langsam zurückkämpft muss sie vorsichtig sein, denn das System ist anders geworden. Auch wenn die Menschen von Faries wissen + von den Fays, wie die genannt werden die einmal eine Faiyseele hatten, muss sie aufpassen, was sie tut. Sie will unbedingt alles wieder in Ordnung bringen. Gibt es einen Weg? Zusammen mit alten Bekannten, die schon seit dem ersten Band an ihrer Seite sind, versucht sie nun den verlorenen Prinzen zu finden und die Vergangenheit wiederherzustellen.
Das Ende hat mich vollkommen baff gemacht und die Autorin schafft es einfach das man, bis zur letzten Seite mit den Charakteren mitleidet.

Das Cover passt perfekt als letztes Cover zum Buch und ich konnte mich kaum davon lösen. Das Mädchen passt wie die Faust aufs Auge.
 


Mit“ Fairies 4: Opalschwarz“ gelingt Stefanie Diem ein gigantisches Finale, von dem ich völlig gefesselt war.

Drama, große Gefühle und ein packendes Ende zeichnen den letzten Band dieser magischen Reihe aus.



5 VON 5









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen