Montag, 30. Oktober 2017

Rezension zu : Alles, was ich mir wünsche von Ina Taus & Maya Prudent





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 351
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Impress
Will ich kaufen!







**Eine funkensprühende Liebesgeschichte in winterweißem Gewand**
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…

»Alles, was ich mir wünsche« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.


Quelle : Impress





In „Alles, was ich mir wünsche“ geht es um Amy und Even beide haben sich mit 12 versprochen, das sie eine Silvesterparty zu ihrer Volljährigkeit machen wollen mit ihren Freunden. Nun sind 6 Jahre vorbei und alle treffen sich wieder im Urlaub. Amy konnte Even nie vergessen und dieser scheint von ihrer Wandlung zur Frau eine ganz andere Amy wahrzunehmen. Gibt es eine Chance für beide?

Amy war schon immer die jüngste in der Clique und kann sich gut an das Versprechen von damals erinnern, dass wenn als alle 18 sind sie zusammen Silvester feiern.

Even wirkt auf den ersten Blick, wie ein Bad Boy doch es scheint mehr dahinter zu steckn. Er wohnt mit seinem Freund Cooper zusammen. Er ist auf dem College und studiert, dabei liebt er es zu Surfen und den Strand in der Nähe zu haben.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus den Perspektiven von Even und Amy erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der des Lesens. Die Nebenfiguren wie Logan, Lin Nora und der Rest der Clique haben die Handlung ebenso mitgestaltet und sind den beiden Autorinnen einfach gelungen.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Amys und Evens Geschichte gezogen. Beide kennen sich durch die Urlaube mit ihren Familien in Breckenridge und haben so eine Clique mit anderen Jugendlichen aufgebaut. Doch diese hat sich etwas auseinander gelebt und trifft sich durch ein Versprechen wieder. Sie wollen zusammen in Breckenridge feiern dem Ort an dem sich alle kennen gelernt haben. Amy war schon immer die jüngste und hatte damals aufkeimende Gefühle für Even. Dieser ist zunächst nicht begeistert auf eine Silvesterparty mit den anderen. Er wird überredet von seiner Schwester. Als beide sich dort dann sehen ist er erstaunt, wie sehr sich Amy verändert hat. Er bietet Amy ein Arrangement für ihren Aufenthalt über Silvester an und sie willigt ein, obwohl es ihre Gefühle für ihn nicht einfacher macht. Kann es für beide eine Chance geben? Kann Even sich auf etwas einlassen, obwohl er schon einmal verletzt wurde? Das Ende lässt den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern und man kann sich kaum bremsen mit dem lesen. Ob und wie es mit beiden ausgeht, könnt ihr selbst am 2. November auf eurem Reader lesen.

Das Cover verspricht tolle Lesestunden und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Die Farben und der Schriftzug passen perfekt zusammen. Das Paar in der Mitte wurde toll in Szene gesetzt.




Mit „Alles, was ich mir wünsche“ gelingt den beiden Autorinnen eine fesselnde Liebesgeschichte in der Kulisse verschneiter Berge.


Ein Winterroman der dem Leser eine bezaubernde Geschichte bringt.


5 von 5







1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Corinna!

    Wahnsinn wie viele Büchlein du immer liest! Jede Woche entdecke ich wieder viele tolle Schmöker bei dir. "Alles, was ich mir wünsche" ist auch schon auf meinem Kindle, aber ich habe gerade erst mit dem Lesen begonnen. Ich freue mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat! :D Da wächst natürlich meine Vorfreude. Bisher kann ich noch nicht wirklich sagen ob ich die Story mag. Even ist mir derzeit noch ein wenig zu arrogant. :o

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen