Freitag, 1. September 2017

Rezension zu : Mystic Highlands 1: Druidenblut von Raywen White





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 327
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!

https://www.carlsen.de/epub/mystic-highlands-1-druidenblut/90494












Ein fantastischer Roman über die sagenhafte Welt Schottlands und eine gefährliche Liebe **Von Feenhügeln und anderen Wundern**

Als Rona Drummond auf einen versteckten Brief ihres Cousins stößt, beschließt die Studentin eine Reise nach Schottland zu wagen, um mehr über ihre ursprüngliche Heimat und ihre Ahnen zu erfahren. Schon lange hat sie das wilde Hochland und die weiten Wiesen vermisst. Doch mit was für einer Augenweide Rona tatsächlich konfrontiert wird, findet sie erst am Flughafen in Inverness heraus. Vor ihr steht Sean, ein athletischer, tätowierter Schotte, der einfach nur zum Umfallen gut aussieht. Und genau der ist es, der Rona auf ihre Ausflüge quer durch Schottland begleitet. Dabei sorgen merkwürdige Ereignisse dafür, dass sie einem dunklen Familiengeheimnis näher kommen, das nicht nur Ronas bisheriges Leben, sondern auch ihre aufkeimenden Gefühle für Sean in ein ganz anderes Licht stellt . Raywen White verzaubert ihre Leser mit einer einmaligen Landschaft und einer atemraubend romantischen Story.

Quelle : Dark Diamonds







In" Mystic Highlands 1: Druidenblut" geht es um Rona, die durch einen versteckten Brief ihres Cousins stößt und dieser sie nach Schottland führt. Sie hat die schöne Kulisse vermisst und die weiten Wiesen. Um mehr über ihre Ahnen zu erfahren, will sie Ausflüge quer durch Schottland machen. Gleich am Flughafen trifft sie auf Sean, der einfach nur gut aussieht und Rona begleitet auf ihren Ausflügen. Was für Dinge wird sie über ihre Familie herausfinden?

Rona will unbedingt ihre Wurzeln in Schottland kennen lernen und ist überrascht, als sie einen Brief findet, indem ihr Cousin sie einlädt, ergreift sie die Chance. Sie wirkt sehr reif und will unbedingt mehr über ihre Familie wissen.

Sean ist ihr Großcousin, der sie in dem Brief eingeladen hat. Er sieht einfach gut aus mit seinen Tätowierungen und dazu noch sein Körper. Seit ihrer Kindheit kennen sich beide und sie verbindet einiges. 

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus den Perspektiven von Sean und Rona erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während des Buches. Die Kulisse führt an verschiedene Orte in Schottland, die man zusammen durch die Augen der Charaktere kennen lernt. Durch ihre Fantasy Werke konnte ich schon einen Eindruck von ihrem Stil bekommen und auch in diesen Band hat sie mich wieder begeistert.

Die Spannung und Handlung hat mich langsam in die Geschichte mitgenommen. Die Autorin lässt den Leser langsam in die Handlung finden und man lernt Rona kennen. Dann jedoch nimmt die Spannung immer mehr zu und man kann einfach nicht mehr aufhören mit dem Lesen. Es gibt viele dunkle Geheimnisse und Sean scheint mehr davon zu wissen als er zugeben will. Auch Ronas Eltern haben viele Dinge vor ihr geheim gehalten und nicht mit offenen Karten gespielt. In welche Welt ist sie da hineingeraten und welche Aufgabe soll sie haben? Je mehr man Sean kennen lernt, ahnt man, dass er und seine Familie schon viele Jahre gegen Wesen kämpfen, die die Welt und die Menschen nicht wohl gesonnen sind. Kann Rona ihm helfen oder hat sie keine Fähigkeiten um ihn zu unterstützen? Die Romantik kommt bei Raywen White auch nicht zu kurz und man kann die Chemie spüren, die es zwischen den beiden gibt.

Das Cover passt, finde ich sehr gut zur Kulisse des Buches und man wird direkt neugierig auf die Protagonistin.



Mit „Mystic Highlands 1: Druidenblut“ gelingt der Autorin eine besonderer Auftakt ihrer Reihe. Feenhügeln und andere Wundern begegnen dem Leser und ziehen ihn in die Welt Schottlands.


5 von 5








1 Kommentar:

  1. Hey Corinna,

    vielen Dank für diese schöne Rezension!
    Ich hab schon einige negative Meinungen zu dem Buch gehört, werde es aber im September auch lesen. Nun hast du mich wieder ein bisschen ermutigt :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen