Mittwoch, 27. September 2017

Rezension zu : Löwentochter: Divinitas 3 von Asuka Lionera





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 3
Verlag: Drachenmond Verlag
Will ich kaufen!


















Es ist töricht, an Märchen zu glauben. Sie werden nicht wahr, auch nicht für Prinzessinnen. Niemand weiß das besser als ich. Nachdem ich vom Zauber, der meine Erinnerungen weggesperrt hat, befreit wurde, stehe ich vor den Trümmern meiner Existenz: Der Mann, den ich mein Leben lang geliebt habe, ist mit der Frau zusammen, die ich aus tiefstem Herzen verabscheue. Für mich gibt es keinen Platz. Ruhelos lebe ich von einem Tag zum anderen, ertrage den Fluch, der auf mir lastet und der ein normales Leben undenkbar macht. Die Hoffnung auf Glück und Liebe für mich habe ich bereits vor langer Zeit verloren, und auch der Waldelf Ayrun, der sich beharrlich in meiner Nähe aufhält und in mir Gefühle weckt, die ich für unmöglich hielt, vermag daran nichts zu ändern. Als die Zukunft des Königreichs in Gefahr ist, bin ich die Einzige, die den drohenden Krieg verhindern kann. Doch das geht nicht ohne Ayruns Hilfe. Teil 3 der Divinitas-Saga


Quelle :  Drachenmond Verlag




In" Löwentochter" geht es um Giselle, die nicht mehr an Märchen glaubt. Der Zauber, der ihre Erinnerungen weggesperrt wurde, wurde aufgehoben und nun muss sie damit Leben, dass der Mann, den sie geliebt hat mit der Frau zusammen ist, die sie hasst. Der Fluch, mit dem sie sich zu Recht finden muss, hat ihr die Hoffnung auf ein normales Leben verbaut... Ayrun der Elf hält sich oft in ihrer Nähe auf und weckt Gefühle in ihr, doch kann daraus mehr werden? Als das Königreich in Gefahr gerät, scheint sie die einzige zu sein zusammen mit Ayrun.

Giselle ist die Schwester des Königs und durch einen Zauber wurden ihre Erinnerungen weggesperrt. Im zweiten Buch kam sie mir wie ein (Miststück) vor, was sich jedoch in diesem Band geändert hat. Sie ist ein Mondkind wie ihr Bruder und muss sich verwandeln.

Ayrun scheint eine besondere Verbindung zu Giselle zu haben. Warum will er immer in ihrer Nähe sein? Er ist der gewählte Sprecher der Elfen und ist aus einem bestimmten Grund an den Hof gekommen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Giselle und auch von Ayrun erfährt man etwas. Die Kulisse hat mich direkt wieder verzaubert und ich wollte unbedingt mehr kennen lernen. Die Nebenfiguren wie die anderen Elfen haben mich neugierig gemacht und ich wollte mehr von Ihnen erfahren.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Giselle und Ayrun gezogen. Sie hat nie verstanden, wieso ihr Bruder in einer Halbelfe seine Gefährtin gefunden hat. Die Hoffnung auf Liebe hat sie eigentlich aufgegeben und denkt nicht an ein Leben ohne sich verwandeln zu müssen. Der Elfe Ayrun scheint immer wieder in ihrer Gegenwart und sie fühlt etwas, das sie eigentlich nicht zulassen will. Bevor sie sich mehr Gedanken machen kann, wird alles anders, als die Zukunft des Königreichs in Gefahr ist und Giselle zusammen die Hoffnung ist alles wieder in Ordnung zu bringen. Dabei erfährt von einem Krieg zwischen den Elfen und den Dunkelelfen und das ihre Familie ins Besondere ihre Schwägerin mit darin hängt. Kann sie es schaffen mit Ayrun die drohende Gefahr und das Königreich vor einer noch größeren Gefahr zu retten? Und kann sie Ayrun die Wahrheit sagen, warum sie sich beide so voneinander angezogen fühlen?
Wieder schafft es Asuka mich in ihre Welt mitzunehmen und ich konnte mich kaum daraus lösen. Wer die Reihe kennt, weiß das man mit jeder Seite immer tiefer mitgenommen wird.

Das Cover finde ich genial und passt perfekt zur Handlung. Die Frau finde ich, passt zu Giselle.





Mit" Löwentochter“ gelingt Asuka ein weiterer fesselnder Band ihrer Divinitas Reihe. Ich liebe ihren Schreibstil und bin immer wieder begeistert, was sie mit ihren Charakteren schafft.


5 von 5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen