Dienstag, 4. Juli 2017

Rezension zu : Island Sommer Liebe von Ava Lennart





Preis: € 2,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 264
Altersempfehlung: ab 17
Meine Wertung: 5 EULEN
Will ich kaufen!




















Lust auf Island, das Land der Eruptionen und Explosionen?

Die erfrischende Isländerin Fanney betreibt mit ihrem Freund Jon ein Bed & Breakfast und züchtet Pferde im magischen Land der Feen und Trolle. Als sich der Schriftsteller Christian auf der Suche nach Inspiration auf dem Pferdehof einmietet, realisiert Fanney bald, dass er sie zu seiner Muse erkoren hat. Seine Texte rühren ihr Innerstes an und wecken geheime Sehnsüchte. Ein Spiel zwischen Verlangen und Hingabe vor der Kulisse der Naturgewalten Islands beginnt. Bis dramatische Ereignisse auf dem Hof offenbaren, dass Christian ein falsches Spiel spielt.

Nach dem großen Erfolg von „Lucy in Love - Suche Wohnung Biete Herz“ das neue Fernweh-Buch aus Island.
Romantische Geschichten, die an interessante Hotspots dieser Welt spielen und von Liebe, Freundschaft und Dramen mit dem ersehnten Happy-End erzählen. Die intelligente Sprache, der subtile Humor und die geschmeidige Erotik machen Avas Liebesromane zu Leckerbissen des Genres.

Enthält erotische Szenen in deutlicher Sprache und ist daher für empfindsame Leser/Leserinnen unter 18 Jahren nicht empfehlenswert.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und gänzlich losgelöst von den Geschehnissen und Personen in anderen Fernweh-Büchern der Autorin.

QUELLE :  AMAZON






In " Island Sommer Liebe" geht es um Fanny, die mit ihrem Freund ein Bed & Breakfast betreibt. Als Christian ein Schriftsteller auf der Suche nach Inspiration bei ihr auf dem Hof auftaucht, wird alles anders. Sie wird zu seiner Muse und bringt alles durcheinander. Doch spielt Christian ein ehrliches Spiel ??

Fanney betreibt das Bed & Breakfast und liebt es auf dem Hof zu arbeiten. Sie lernt immer wieder neue Gäste kennen, die bei Ihnen Urlaub machen. Schon lange hat sie Gefühle für Jon, doch dieser sieht sie eher wie eine Schwester. Kann sich dies ändern?

Jon betreibt zusammen mit Fanny, das Bed & Breakfast und beide kennen sich schon lange. Er ist nett und man spürt, dass beide eine tiefe Freundschaft verbindet.

Christian ist Autor und will Island wieder Inspiration finden für sein nächstes Buch. Was steckt hinter seiner Fassade. Als er Fanny als seine Muse auserkort, scheint mehr dahinter zu stecken. Er scheint zu Beginn noch wenig von Island angetan zu sein, doch im Verlauf scheint es sich zu ändern..

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Christian und Fanney erzählt. Der Leser kann so Einblicke in verschiedene Charaktere bekommen und ihre Gefühle und Gedanken erfahren während des Buches. Die Kulisse Islands macht neugierig selbst einmal dort alles zu erkunden. Man denkt man, würde die Charaktere selbst begleiten.

Die Spannung und Handlung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen Fanny und Christian in die Geschichte mitgenommen. Er ist Autor und braucht wieder Inspiration und will in Island zur Ruhe kommen. Nach einer Weile merkt Christian, dass Fanny mehr ist als nur seine Gastwirtin, sie wird zu seiner Muse und er kann sich kaum von ihr loslösen. Es wird bald ein Spiel um das Verlangen und beide können dem nicht widerstehen. Doch was mit Fannys Gefühlen für Jon? War das nur eine Phase und ist Christian der richtige?Als Autor muss er bald wieder zurück nach Frankfurt und dort weiter machen. Als Ereignisse auf dem Hof passieren weiß Fanny nicht welches Spiel Christian spielt. Kann das mit ihm gutgehen? Werden sie eine Zukunft haben? Wie es das Schicksal so will, kommt noch eine Dame, die bisher keine unbedeutende Rolle bei seinem gespielt hat und die Christian zuerst nicht aufgeben will. Das Ende war intensiv und der Epilog hat mich mitgenommen.

Das Cover finde ich wieder gelungen und Ava Lennart findet immer wieder ein Bild, das einfach passt. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent.





Mit "Island Sommer Liebe" schafft Ava Lennart einen besonderen Liebesroman, der den Leser nach Island führt. Ich liebe ihren Stil und freue mich schon auf ihren nächsten Roman.



5 VON 5  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen