Dienstag, 11. Juli 2017

Die verborgene Schönheit der Sterne von Karen Hilgarth





Preis: € 8,99 [D]
EBOOK: KINDLE
Seitenanzahl: 326
Altersempfehlung: ab 17
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Pro Talk
Will ich kaufen!


















Liebe ist ein großer Bestandteil des Lebens. Liebe bringt Menschen zusammen. Die Liebe zweier Menschen ist stark genug, um bösen Kräften wie Tod und Krankheit zu trotzen. So wird es zumindest in vielen Geschichten und Filmen proklamiert. Schicksalsschläge beeinflussen unsere Beziehung zu vertrauten Menschen, zu unserer Umwelt, aber vor allem zu uns selbst.
Glücklich verheiratet mit dem Astrophysiker Leonhard scheint Martinas Leben seinen gewohnten Lauf gefunden zu haben. Doch eine Zufallsbekanntschaft mit dem katholischen Priester Jarek ist Auftakt für einen Riss in ihre sonst perfekt erscheinende Realität. Von Gewissensbissen begleitet, beginnen die beiden trotzdem eine heimliche Liebesbeziehung. Diese findet jedoch ein jähes Ende, als Leonhard unheilbar an Krebs erkrankt. Von einem Augenblick auf den anderen sieht sich Martina einer komplizierten Situation gegenüber, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Aber damit ist sie nicht alleine: Sowohl Jarek als auch Leonhard erlangen für sich neue Erkenntnisse, die den beiden neue Horizonte eröffnen.

QUELLE : Pro Talk Verlag







In " Die verborgene Schönheit der Sterne" geht es um Martina, deren Leben mit ihrem Mann dem Astrophysiker Leonhard seinen gewohnten Ablauf im Leben gefunden hat. Als sie auf den Priester Jack trifft, scheint es eine besondere Chemie zu geben und es entsteht eine heimliche Beziehung. Als aber Leonard an Krebs erkrankt wird alles anders...

Martina ist verheiratet und ihre Ehe hat langsam zum gewohnten Alltag gefunden. Sie scheint zufrieden, doch als sie auf Jarek trifft, merkt sie das ihre Fassade risse, bekommt. Sie wirkt selbst gefangen in ihrem Alltagstrott und würde gerne ausbrechen.

Jarek ist katholischer Priester und übt eine besondere Ausstrahlung aus. Er wirkt wie ein netter Mann von nebenan und man will ihn kennen lernen. Er wirkt sehr sympathisch und ich wollte ihn näher kennen lernen mit jeder Seite.

Leonard ist Astrophysiker und verheiratet mit Martina. Er liebt seinen Beruf und Neues zu entdecken mit anderen Physikern. Etwas scheint ihm in seinem Leben zu fehlen. Er hält einige Dinge geheim vor seiner Frau und erst nach und nach kommt man dahinter…

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und es wird im Wechsel von Martina und auch von Leonard erzählt. So kann man als Leser verschiedene Charaktere kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während des Lesens. Die Nebencharaktere gestalten, die Geschichte ebenso mit, weil sie in verschiedenen Beziehungen zu den Figuren stehen.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte von Martina mitgenommen. Sie spürt schon lange, dass ihre Ehe den gewohnten Ablauf hat und nichts mehr so wie damals ist. Auch Leonard spürt es und auch sein Beruf scheint ihm wichtiger geworden zu sein, um der Rutine daheim zu entkommen. Im Wechsel erfährt man als Leser wie beide mit allem umgehen und es einen besonderen Wendepunkt gibt, der alles zu ändern scheint. Für Martina ist es die Begegnung mit Jarek, der sie in seinen Bann zieht. Für Leonard die erschütternde Nachricht von seinem Arzt, die alles auf den Kopf stellt. Wird Martina sich auf etwas Neues stürzen oder will sie ihre Ehe versuchen zu retten? Dieses Buch steckt voller Emotionen und man will sich kaum aus dem Buch lösen. Religion ist auch ein wichtiges Thema in diesem Buch und man lernt eine Menge dazu. Ob es ein Happy End für Martina gibt, erfahrt ihr, wenn ihr euch die Geschichte auf den Reader holt und selbst eintaucht.

Das Cover finde, ich macht den Leser neugierig auf die Geschichte und man will wissen, was dahinter steckt.



Mit „Die verborgene Schönheit der Sterne“ schafft die Autorin eine besondere ergreifende Geschichte über Liebe, Vernunft und nach der Suche sich selbst zu finden. Ich bin gespannt, was noch kommt von der Autorin.






 5 von 5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen