Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension zu : Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie von Jennifer Alice Jager





Preis: €3,99 [D]
Ebook:Kindle
Seitenanzahl: 313
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 1
Verlag: Impress
Will ich kaufen!

















**Wenn Tinte Magie birgt, wird Fantasie zur Wirklichkeit…**
Die 17-jährige Scarlett hält nicht viel von Schule oder Verpflichtungen. Am liebsten verfolgt sie ihre eigenen Ziele und die bestehen zum größten Teil aus Träumereien. Schon immer hatte sie eine ungewöhnlich lebhafte Fantasie, für die sie oft belächelt wurde und die sie zu verstecken versucht. Bis Scarlett dem draufgängerischen Soldaten Chris Cooper begegnet, der ihr erklärt, dass ihre Fantasien Einblicke in die Wirklichkeit sind. Er erzählt von einem Reich, das durch die Kraft des geschriebenen Wortes erschaffen wurde und dessen Grundpfeiler die Magie der Tinte ist. Eine Macht, die mehr und mehr aus der Welt verschwindet…

QUELLE : IMPRESS









In " Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie" geht es um die siebzehnjährige Scarlett, dir nicht viel von Schule und anderen Verpflichtungen hält. Ihre Fantasie war schon immer sehr besonders und für die sie immer sehr belächelt wurde. Als sie auf den Soldaten Chris trifft, wird alles anders. Er erzählt ihr von einem Reich das durch die Kraft des geschriebenen Wortes erschaffen wurde. Was hat es damit auf sich ?

Scarlett hatte Träume und wollte Tierärztin werden. Alles hat sich geändert und heute ist sie siebzehn und hält nichts von Verpflichtungen und Schule. Sie ist eine Protagonistin, die für mich aus der Masse heraussticht und man sie auf ihrem Weg begleiten will.

Chris Cooper ist der mysteriöse junge Mann, der plötzlich in Scarletts nehmen auftaucht und alles durcheinanderbringt. Er erzählt ihr von einem Reich, dessen Grundfeiler die Magie der Tinte ist.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Sicht von Scarlett erzählt. So kann man als Leser sie noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Besonders die verschiedenen Nebenfiguren haben mich neugierig gemacht, mit denen Scarlett Zusammenarbeiten muss. Die Nebenfiguren machen auch neugierig, weil diese unterschiedlichen Facetten haben und man sie einfach kennen lernen will.

Die Spannung und Handlung wird schon mit den ersten Seiten, als man Scarlett kennen lernt intensiv. Sie hat eine sehr lebhafte Fantasy, die ihr nicht immer Glück gebracht hat und als sie dann Chris erklärt bekommt, dass ihre Fantasy Einblicke in die Wirklichkeit sind, wird alles anders. Sie erfährt von einem besonderen Reich, das durch die Kraft des geschriebenen Wortes entstanden ist und das die Magie der Tinte ein besonderer Grundpfeiler ist. Sie und andere Jugendliche haben eine besondere Aufgabe und diese nicht so einfach wie gedacht, denn diese Welt, von der ihr Chris erzählt hat Risse und dadurch gelangen Menschen aus dieser Welt in die normale. Um den Einhalt zu gebieten, gibt es Menschen mit einem besonderen Blick wie Scarlett, die helfen sollen. Dabei kommen ausgerechnet noch Gefühle die Scarlett es nicht gerade leichtmachen. Wird sie mit ihrer Aufgabe zurechtkommen??? Das Ende macht direkt Lust auf den nächsten Band und ich freue mich schon aufs lesen.

Das Cover ist sehr schön und macht direkt Lust in die Geschichte einzutauchen. Das Paar ist gut getroffen und ich finde,man kann beide Protagonisten gut erkennen daran.





Mit „ Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie“ schafft Jennifer Alice Jager einen fesselnden ersten Band ihres, neues Buches bei Impress. Ihre Charaktere sind authentisch und machen Lust immer tiefer in die Handlung hin einzutauchen. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen mit den Charakteren auf meinem Reader.


5 VON 5 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen