Freitag, 30. Juni 2017

Rezension zu : Amour Fantastique. Hüterin der Zeile von Sarah Nisse





Preis: € 4,99 [D]
Ebook:KINDLE
Seitenanzahl: 310
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!
























Für alle Leser, die sich jemals eine magische Schreibfeder gewünscht haben, die für sie ein MEISTERWERK schreibt!

**Liebe, wie sie im Buche steht**

Ghostwriterin Lily Olivier hat die Gabe geerbt, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu verwandeln. Grund dafür ist ihre magische Schreibfeder, mit der sie nun auch den miserablen Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber FrédéricLeblanc überarbeiten und zu einem Kunstwerk machen soll. Doch als Frédéric sie schließlich auf frischer Tat bei der Arbeit erwischt, stellt er Lily eine Bedingung. Im Gegenzug für sein Schweigen verlangt der attraktive Junggeselle, die Hintergründe der Feder und die Mysterien von Lilys Familie aufzudecken. Und während die beiden dem Schlüssel zur Auflösung der verborgenen Rituale und Intrigen immer näher kommen, scheinen sie auch einander nicht mehr allzu fern zu sein…




QUELLE : DARK DIAMONDS









In " Amour Fantastique. Hüterin der Zeile" geht es um Lily, die die Gabe hat, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu schreiben. Jetzt soll sie auch den Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber Frédéric überarbeiten. Dabei erwischt er sie und stellt ihr eine Bedingung, damit sie weiter machen kann. Er will hinter das Geheimnis der Feder kommen und was Lilys Familie noch alles verbirgt herausfinden. Dass sie beide dabei näher kommen ahnt keiner...

Lily ist Literaturstudentin und liebt Bücher über alles. Sie hat mit ihren 19 Jahren schon sehr viele Bücher verschlungen. Ihre Familie ist ihr wichtig und sie liebt ihre Mutter. Sie und ihre Familie haben ein Geheimnis mit der magischen Feder mit der sie Geschichten schreiben können.

Frédéric ist Millionärssohn und YouTuber. Er möchte seinen Roman veröffentlichen und auch damit bekannt werden. Leider ist dieser eher wenig talentiert. Lily soll ihm helfen und damit beginnt ihre Geschichte..

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Sicht von Lily erzählt. Der Leser kann so noch einen tieferen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken bekommen und sie noch mehr kennen lernen. Die Kulisse von Paris hat mich neugierig gemacht und habe selbst den Wunsch einmal dorthin zu reisen. Die Nebenfiguren wie Lilys Familie fand ich authentisch gestaltet und man merkt, wie die Autorin ihre Figuren zum Leben erweckt hat.

Die Spannung und Handlung hat mich schon in den ersten Seiten mitgenommen und man lernt Lily und ihre Familie kennen. Diese ist keine gewöhnliche denn etwas Magisches haftet an ihr. Sie ist die Hüterin der magischen Feder, die aus langweiligen Geschichten etwas ganz besonderes zaubern kann. Dieses Geheimnis hütet ihre Familie schon sehr lange. Als die Familie durch ihre Tante angehalten wird Geld zu zahlen für eine Ausgabe an der gemeinsamen Villa, muss Lily sich etwas einfallen lassen. Sie verdient als Ghostwriterin etwas Geld und hätte nun einen neuen Auftrag. Sie soll den Roman von Frédéric Leblanc ändern damit der Verlag damit arbeiten kann. Als sie das Manuskript ändert und zurück gibt, steht plötzlich Frédéric vor ihr. Dieser erwischt sie und stellt eine Bedingung um das Geheimnis um die Feder nicht zu verraten.
So gerät Lily zusammen mit ihm auf eine Suche nach Geheimnissen aus ihrer Familie, die auch die magische Feder betreffen. Wird sie herausfinden, was wirklich ihre Bestimmung damit ist ?
Bei dieser Reise kommen auch Gefühle ins Spiel und es wird nicht einfach für beide.

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet und das Mädchen erinnert an Lily. Der Schriftzug passt zum gesamten Bild.





Mit " Amour Fantastique. Hüterin der Zeile" schafft Sarah Nisse eine fesselnde Fantasy Geschichte, die mich mit jeder Seite mehr mitgenommen hat in Lilys Geschichte. Ihr Stil lädt ein in der Geschichte zu bleiben bis zur letzten Seite.










 5 VON 5








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen