Mittwoch, 14. Juni 2017

Devil's Daughter - Blogtour Interview über das Buch







Hallo und Willkommen zum vorletzten Blogtour Tag von

Devils Daughter von Lilyan C. Wood.


Heute zeige ich euch mein Interview, das ich mit Lilyan geführt
habe über das Buch.


Es gibt auch etwas zu gewinnen <3









Lilyan C. Wood.




1. Was hat dich inspiriert Devil‘s Daughter zu schreiben?

Die Idee einer Tochter des Teufels geisterte mir schon seit meiner Kindheit im Kopf herum. Ich kann nicht mehr sagen, wie ich darauf kam, aber ich habe mir immer wieder neue Geschichten über sie ausgedacht. Nachdem ich mein erstes Buch vor über einem Jahr beendet habe, nahm ich mir vor, endlich ein Buch über meine Teufelstochter zu schreiben und so entstand die Geschichte um Lucia.

2. Wie kamst du darauf in deiner Geschichte die Rollen zu vertauschen, also dass Engel auch eine böse Seite haben können, die sich in der Geschichte Lucile gezeigt haben?

Ich war so fasziniert von meinen Teufeln, dass ich sie nicht die Bösen sein lassen wollte. Zumindest nicht ganz. Außerdem gibt es schon so viele Bücher über gute Engel, dass es Zeit wurde, den Spieß einmal umzudrehen. Wieso sollten Engel nicht die Bösen sein und uns Menschen das Leben schwer machen? Hin und wieder ist ein Rollentausch nicht verkehrt. J

3. Glaubst du dass Engel auch andere Gesichter haben können wie in deinem Buch?

Wenn man nach der Religion geht, sind Engel reine Wesen und durchweg gut. Es kommt immer darauf an, woran man glaubt oder wie man die Welt sehen möchte. In der Fantasie ist alles erlaubt und somit kann ich heilige Wesen böse werden lassen.
Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß und daher finde ich, dass man seinen Blickwinkel auch einmal ändern muss. Ich mag Engel, sowohl die guten, als auch die bösen aus meinem Buch.

4. Was war deine erste Reaktion auf das Cover?

Ich musste es erstmal minutenlang anstarren, so begeistert war ich. Die Frau auf dem Cover passte zu meiner Luci und die flammende Schrift fand ich toll. Ich hatte gehofft, dass alles in Rottönen gehalten sein würde und wurde nicht enttäuscht. Es war auf den ersten Blick mein Cover und ich liebe es noch immer.

5. Was für Dinge hast du beim Schreiben von Devil‘s Daughter gebraucht, ohne die das schreiben wer waren?

Musik … und Schokolade, aber ich brauche immer etwas zum Naschen, wenn ich schreibe. Bei Devil’s Daughter habe ich fast durchweg Musik während des Schreibens gehört. Düstere Filmmusik und Rock, also Musik, die meine Stimmung beeinflusst hat. Ich liebe es, während Kampfszenen die passende Musik zu hören, das erleichtert das „Träumen“ und Vorstellen während des Schreibens. Oft habe ich abends Musik gehört und mir die Szenen vorgestellt, die ich am Tag danach aufgeschrieben habe, während ich dieselbe Musik wieder gehört habe.
Außerdem war Google in der Zeit mein Freund. Ich wusste zuvor ja nicht, wie eine Teufelsbeschwörung auszusehen hat. :-D

6. Wie sieht den Schreibplatz aus? Kannst du mir ihn beschreiben oder ein Bild zeigen?

Ich schreibe fast ausschließlich im Wohnzimmer auf meinem Sofa und das sieht zurzeit (eigentlich immer) chaotisch aus … Da ich diese tolle Erfindung namens „Kissentablett“ habe, arbeite ich hier auch für die Schule. Daher liegt die Hälfte des Sofas (meine Hälfte) unter Schreibtagebüchern, Unterlagen und Büchern begraben. Aber es ist bequem und über dem Sofa lassen große Dachfenster viel Licht hinein. Mein Kaninchen leistet mir hier im Wohnzimmer Gesellschaft und so bin ich nie alleine beim Schreiben. Nur wenn mein Freund am Wochenende laut Playstation spielt, wandere ich in mein Arbeitszimmer auf meinen Lesesessel aus. Dort habe ich nur nicht so viel Platz. Ich breite mich beim Schreiben gerne aus, irgendwo muss meine Schokolade schließlich Platz finden …

7. Würdest du eine Fortsetzung schreiben oder ist für dich Devil‘s Daughter abgeschlossen?

Die Geschichte in Devil’s Daughter ist zwar abgeschlossen, doch das schließt einen Folgeband nicht aus. Über Lucia gibt es noch viel zu erzählen, immerhin kann man den Epilog noch weiter spinnen und mich interessiert, wie es Lucia in der Hölle ergeht. Wer weiß, was die Zukunft noch bringt.

8. Darfst du schon verraten welche Projekte als nächstes kommen bzw. in Planung sind?

Gerade überarbeite ich meinen Vampir-Roman, der leider noch kein Zuhause gefunden hat und parallel arbeite ich an einem Jugendfantasyroman über ein junges Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die durch Zufall in eine andere Welt reist. Ich hoffe, dass beide Romane einen tollen Verlag finden, denn ich liebe die Geschichten. Welcher Autor tut das auch nicht? J


Gewinnspiel:

 3 Pakete bestehend aus dem eBook und Goodies
Wer jeden Tour Beitrag kommentiert kann so bis zu 4 Lose sammeln.
Dazu müsst ihr mir einfach die folgende Frage beantworten:

Wie würdet ihr Reagieren, wenn ihr erfahren würdet das ihr in einem anderen Leben schon mal gelebt habt ?



Teilnahmebedingungen :

Teilnahme ab 18 oder mit Erlaubnis der Eltern
Keine Barauszahlung des Gewinnes
Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.06.17 um 23:59 Uhr
Am 18.06.17 erfolgt die Gewinnerbekanntgabe
Die Gewinner erklären sich bereit öffentlich genannt zu werden
Die Daten werden nur zur Gewinnübermittlung verwendet, danach werden sie gelöscht.






Unsere Stationen 


12.06. 
Die Charaktere - Lines Bücherwelt

13.06.
Interview mit Anna von Fuchsias Weltenecho

14.06.
Interview zum Buch / Die Entstehung - Hintergründe bei mir

15.06.
Interview / Vorstellung der Autorin bei Lila Bücherwelten

18.06.
Gewinnerbekanntgabe







Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Ich habe mir die Frage tatsächlich schon Mal gestellt. Was wäre, wenn du im 13. oder 14 Jahrhundert gelebt hättest? Wer wärst du dann und vor allem wo wärst du?
    Tja, eine Frage die wir nie Beantworten können, aber ich glaube schon daran und deswegen würde ich mich vielleicht darüber Freuen. Das Leben damals war nicht einfach und ich wäre neugierig wer ich denn war.

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich wäre äußerst perplex und anfangs überfordert mit der Situation :) aber ich wäre auch gleichzeitig neugierig und würde alles wissen wollen :)

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für das tolle Interview.
    Ich glaube an Reinkarnation und auch daran, dass ich schon mehrere Leben hatte.
    Aber dennoch glaube ich, wenn man wirklich erfährt, dass es so gewesen ist und aus dem Glauben Gewissheit wird, geht man damit sicher anders um. Ich glaube (herrje... ziemlich stark der Glaube und sehr häufig von mir verwendet :-) ), dass ich im ersten Moment überfordert wäre, aber es dann recht spannend fände und versuchen würde, so viel herauszufinden, wie geht.

    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre total neugierig und würde gerne alles darüber erfahren wollen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich wäre neugierig was ich in dem alten Leben alles erlebt habe und würde versuchen dies herauszubekommen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend,
    Danke für diese tolle Interview.

    Ich wäre neugierig auf mein vorheriges Leben und würden versuchen etwas über dieses Leben herauszufinden.

    Liebe Grüße
    Tina

    (FB: Tina Seelenherz)
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100008398030960

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    Die Antwort von Frage 7 hat mir jetzt aber nicht das Ende verraten, oder?

    Ich glaube, ich wäre begeistert. Damit wäre die Frage, was nach dem Tod passiert ja beantwortet: wiedergeburt. Und dann würde ich versuchen viel über mein Altes Leben herauszufinden. Und hoffen, dass ich kein böser Mensch war.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Wieder ein echt toller Beitrag! Ich würde sofort versuchen alles herauszufinden. Da wäre ich sowas von neugierig drüber! Das wäre ja auch extrem spannend.

    Liebe Grüße,
    Melanie
    FB: Melli Seifert
    (melanie-lutterkordt@hotmail.de)
    Leider kann ich mich nur mit meinem alten YT Acc hier anmelden, dabei nutze ich den nicht mehr und deshalb habe ich meine E-Mailadresse mit angegeben.

    AntwortenLöschen