Freitag, 12. Mai 2017

Rezension zu : Rhys - Verführt von einem Milliardär von Lina Roberts





Preis: € 0,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 320
Altersempfehlung: ab 18
Meine Wertung: 5 EULEN
Will ich kaufen!

















Rhys McBride ist nicht nur unverschämt reich, sondern auch sexy, charmant und unwiderstehlich. Ausgerechnet ihn, den CEO der Bride Investment Bank, soll die taffe Ex-Polizistin Paige Harlow in einem Luxushotel in den Hamptons verführen. Ihr Auftrag lautet, in seine Suite zu gelangen, um ihm gefälschte Papiere unterzuschieben, die Rhys in ernste Schwierigkeiten bringen könnten.
Doch bald weiß Paige nicht mehr, wer eigentlich wen verführt. In seinen Armen vergisst sie ihren Job und riskiert bei diesem Spiel nicht nur ihr Herz, sondern auch ihr Leben. Denn ihr Auftraggeber ist ein gefährlicher Mann, der ein Versagen nicht verzeiht …

Der Kurzroman enthält explizite Erotikszenen in direkter, aber keiner vulgären Sprache. Er ist in sich abgeschlossen.

QUELLE : AMAZON






In" Rhys- Verführt von einem Milliardär " geht es um Rhys der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch der neue Auftrag von Paige Harlow, die Polizistin ist. Sie soll sich in seine Suite schleichen und ihm dort gefälschte Papiere unterschieben. Doch bald vergisst sie bald wer wen verführt, weil Rhys sie in einen Bann zieht. Ihr Auftraggeber will aber kein Versagen dulden.

Rhys gehört zu den reichen Männern, er ist CEO seiner Bride Investment Bank. Er sexy, charmant und kann Frauen den Kopf verdrehen. Durch seine Familie ist er geprägt, was es angeht mit Beziehungen und er will sich so lang es geht nicht festbinden müssen.

Paige ist Ex Polizistin und soll im Auftrag von einem Auftraggeber Rhys etwas unterjubeln. Sie wirkt stark und dickköpfig und will unbedingt wieder in den Polizeidienst.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich direkt in die Geschichte von Paige und ihm mitgenommen. Durch den Wechsel der Perspektiven kann man beide näher kennen lernen und so ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Die Kulisse macht neugierig auf die anderen Charaktere, die noch mitmischen in der Geschichte. Welche Absichten verfolgt Ryhs und ist es gerechtfertigt, dass er nichts anbrennen lässt?

Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen von Paige und Rhys in die Geschichte mitgenommen. Sie soll im Auftrag in seine Suite gelangen in den Hamptons und ihm dort gefälschte Papiere unterschieben, die ihm schaden sollen.
Als beide merken, dass eine gewisse Chemie entsteht, merken sie das es sich zu einem besonderen Spiel entwickelt. Bald merkt sie, das man nicht mehr merkt,, wer wen verführen will. Was macht Paige, wenn sie dadurch noch Gefühle für ihn entwickelt? Bald gerät sie in Gefahr, weil ihr Auftraggeber ein gefährlicher Mann ist, der kein Versagen duldet und sie ihre Aufgaben erledigen soll. Mit jeder Seite zieht Lina Roberts den Leser in diese Kurzgeschichte, die man einfach nicht aus der Hand legen will. Die erotischen Szenen knistern und man spürt die eindeutige Chemie der Protagonistin mit Rhys. Ob es für beide ein Happy End geben wird ?
Ihr müsst diese Geschichte selbst lesen und den Alltag für eine kurze Zeit vergessen.

Das Cover ist durch die schöne Optik des Mannes sehr erotisch und macht Lust in das Buch einzutauchen. Der Schriftzug setzt den letzten Akzent zum Cover.


 
Mit „ Rhys- Verführt von einem Milliardär“ schafft Lina Roberts eine mitreißende erotische Kurzgeschichte. Ihr Stil ist mir in ihren anderen Werken schon sehr vertraut und ich muss einfach immer wieder etwas Neues von ihr lesen.


5 von 5







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen