Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension zu : #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3) von Ina Taus





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Mobi
Seitenanzahl: 333
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 3
Verlag: Impress
Will ich kaufen!














**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**


Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…

  

//Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:


-- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)
-- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)
-- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3







In " #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" geht es um Luke, der als Gitarrist und Womanizer bekannt ist. Er hat sich zu sehr den Drogen und Alkohol verschrieben und flüchtet vor der Realität. Beide Bands machen sich Sorgen und schicken ihn in ein Suchtbetreuungszentrum. Dort trifft er auf jemanden der alles verändert....


Luke hat als Gitarrist Sex, Drugs und Rock’n’Roll schon viel erlebt und versucht damit aus seinem Alltag zu flüchten und Probleme zu verdrängen. Als alle Stricke reißen, soll er lernen wie andere suchtkranke wieder ins Leben finden.

Vic hatte im Leben schon oft mit Menschen zu tun, die nicht gut  waren. Als Luke auftaucht scheint sich alles zu ändern  Aber hat es eine Zukunft?

Der Schreibstil von Ina ist wieder angenehm flüssig und hat mich mit jeder Seite mehr in die dritte Bandstory mitgenommen. Das Buch wird im Wechsel aus verschiedenen Sichten erzählt. So kann man neben Luke wieder Anna und auch Vic kennen lernen. Die Kulisse ist wieder Wien und man darf sich wieder darin versetzen lassen.

Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen am Bahnhof in die Geschichte mitgenommen. Lukes Leben hat sich gerade sehr verändert und er muss mit einigen Dingen sich auseinandersetzen. Eins davon heißt Marie... Er stützt sich in Partys und will erst mal für ein paar Stunden vergessen, was auf ihn zukommt. Als die Sache eskaliert und er im Krankenhaus aufwacht, wollen seine Freunde rund um Anna und die anderen ihm zeigen was Drogen und Alkohol machen können. In eine Klinik soll er sehen wie diese Menschen wieder ins Leben finden und dabei stößt er wieder auf diesen Jungen Vic, der ihn schon damals fasziniert hat. Vic selbst hat auch Geister aus seiner Vergangenheit, die es ihm nicht einfach machen und er wieder zurück ins Leben finden soll. Ob beide eine Chance haben auf eine gemeinsame Zukunft? Auch Miss Mysterious ist wieder mit dabei und sie ist wieder ala Gossip Girl dabei Gerüchte und andere Dinge über die beiden Bands zu verbreiten? Die Frage wer sie ist, scheint immer noch nicht ganz gelüftet... Mit dem genialen Bonusmaterial bekommt man, als Leser noch eine große Überraschung mit der ich nicht mehr gerechnet hätte. Man darf gespannt sein und muss sich einfach diesen letzten Band holen.

Das Cover ist sehr schön und passt einfach zu Luke und seiner Geschichte. Die Farben und der Schriftzug sind authentisch.



Mit „ bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" schafft Ina Taus einen besonderen Abschluss ihrer Reihe. Ich hätte am liebsten immer weitergelesen, weil ich die Bands rund um Anna und Max und die restlichen Charaktere nicht so schnell loslassen kann. Ich freue mich schon auf deine nächsten Werke Ina . 




5 von 5 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen