Sonntag, 9. April 2017

Rezension zu : Zwei Wochen im Sommer von Rose Bloom





Preis: € 3,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 256
Meine Wertung: 5 EULEN Verlag: Forever
Will ich kaufen!











Als Lena von ihrem Jugendfreund Eric verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, reist sie kurzentschlossen mit ihrer besten Freundin nach Gran Canaria. Dort lernt sie den Sunny Boy Dominik kennen. Dominik ist das komplette Gegenteil von Eric: Er sucht das Abenteuer und lebt in den Tag hinein. Als erfolgreicher Motorradrennfahrer kann er sich das auch leisten. Zwischen den beiden entspinnt sich eine Urlaubsromanze. Doch Dominiks Lebensstil ist nichts für die sicherheitsliebende Lena. Und als sie nach zwei Wochen nach Hause zurückkehrt, wartet Eric schon mit einer Entschuldigung auf sie. Drei Jahre später treffen sich Lena und Dominik zufällig wieder – Lena ist inzwischen mit Eric verlobt. Doch sie hat Dominik nie wirklich vergessen …






In " Zwei Wochen im Sommer " geht es um Lena, die von Ihrem Jugendfreund verlassen wird und alles irgendwie zusammenbricht. Um wieder klar zu sehen, reist sie mit ihrer Freundin nach Gran Canaria. Dort begegnet ihr Dominik, ein typischer Sunny Boy. Sie beginnt eine Urlaubsromanze. Doch sie muss zurück und nach zwei Jahren sehen sie sich wieder. Sie ist verlobt mit Eric, doch sie hat Eric nie vergessen..

Lena will auf andere Gedanken kommen, als sie plötzlich von ihrem Freund verlassen wird. Dieser findet das beide etwas Neues brauchen, weil sie sich schon seit ihrer Kindheit kennen. Hat er recht? Sie wirkt zu Beginn noch nicht ganz angekommen im Leben und erst als sie auf Dominik trifft, scheint man zu merken wie es ganz anders wird.

Dominik ist das Gegenteil von Lenas Freund, der das Abenteuer sucht und gerne in den Tag lebt. Er ist erfolgreicher Motorradrennfahrer. Ob es mehr als nur eine Sommerliebe ist? Er wirkt zu Beginn wie ein Mann, der sein Leben genießt und sich nicht festbinden will.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten durch Lenas Sicht erzählt. So kann man sie noch intensiver kennen lernen. Ihre Gedanken und Gefühle werden dabei noch klarer für den Leser. Die Nebenfiguren wie Selina ihre beste Freundin war angenehm und ich habe sie gerne begleitet im Buch.

Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen von Lena und Dominik in die Geschichte mitgenommen. Beide lernen sich in Gran Canaria kennen, als Lena gerade die Trennung von ihrem Langzeitfreund verarbeitet. Sie will sich ablenken und lernt Dominik mit seinem Freund kennen. Ihre Freundin Selina ist gleich angetan von den beiden und will das sie auf andere Gedanken kommt. Beide treffen sich darauf hin und es entsteht etwas, doch Dominik verschwindet und Lena nimmt einen anderen Weg in ihrem Leben. Als sie nach 3 Jahren ihn Wiedersehen sind die Gefühle nicht weg, doch sie ist wieder mit Eric zusammen und verlobt. Wie wird sie sich entscheiden, wenn Dominik immer noch gerne das Abenteuer sucht und nicht wie Eric ihr halt gibt? Auch im Job muss sich Lena entscheiden, wird sie es wagen ihren Traum zu erfüllen? Wieder schafft es Rose Bloom mich zu überraschen und mich mit diesem Buch immer weiter mitzunehmen. Das Ende war aufregend, dramatisch und ich musste einfach mit den Charakteren mitfiebern.

Das Cover ist einfach wunderschön und macht Lust direkt in die Geschichte von Lena einzutauchen. Die Frau erinnert direkt an Lena und die Kulisse außen rum passt sehr gut zusammen.





Mit " Zwei Wochen im Sommer " schafft Rose Bloom eine bewegende Liebesgeschichte, die mich schon in den ersten Seiten fest in ihrem Bann hatte. Ihr Stil ist angenehm und ich freue mich auf jedes neue Buch von ihr.


5 von 5 EULEN





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen