Donnerstag, 16. März 2017

Rezension zu : Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks





Preis: € 9,99 [D]
TB: gebunden
Seitenanzahl: 705
Meine Wertung: 3EULEN
Verlag: Blanvalet
Will ich kaufen!













Plötzlich Prinzessin - oder doch nicht?


Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ...








In " Mein Herz und deine Krone" geht es um Rebecca, die eigentlich eine normale Studentin ist. Doch als sie in das gleiche Wohnheim wie Prinz Nicolas kommt der zukünftige König, wird alles anders. Kann ihre Beziehung bestehen, wenn es so viele Unterschiede gibt??

Rebecca will in Oxford studieren und zum ersten Mal ist sie ohne ihre Schwester. Dort lernt sie Nicolas kennen und beide werden Freunde, doch bald wird mehr daraus. Kann sie in seiner Welt bestehen ??

Nicolas ist der künftige König von England und geht auf dieselbe Uni wie Rebecca. Beide lernen sich kennen durch seine Clique und werden Freunde. Doch da ist viel mehr ...

Der Schreibstil war etwas anders, als ich es erwartet habe und ich dadurch hat es etwas gedauert, um in die Geschichte zu finden. Meist wird durch Rebecca erzählt. So kann der Leser sie noch intensiver kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle während der Handlung erfahren. Die Nebenfiguren wie die Freunde aus dem College aber auch Rebeccas Schwester haben das Buch noch intensiver gemacht und ich habe es genossen mit ihnen durch die Handlung zu reisen.

Die Spannung und Handlung hat sich nicht ganz so gut ausgebreitet im Buch und ich fand es an manchen Stellen eher vor sich hinziehend. Die Handlung wird durch den Wechsel von Vergangenheit und Zukunft von der ersten Begegnung zwischen Nicolas und Rebecca erzählt. Beide sind zunächst Freunde und werden durch ihre Clique aneinander nahegebracht. Als auf einmal mehr wird, ist es für beide nicht so leicht, weil Nicolas als zukünftiger König im Mittelpunkt steht und so alles was er macht kommentiert wird. Mit Rebecca ist es zum ersten Mal anders und beide wollen zunächst eine heimliche Beziehung haben. Durch die Teile sind die das Buch geteilt ist, kann man erkennen inwieweit die Handlung voranschreitet. Die Beziehung, der beiden ist nicht einfach und wird auf eine Probe gestellt. Wird es noch ein Happy End geben?
Dies war mein erstes Werk von den Autorinnen und ich war leider etwas negativ überrascht, was diese mit der Geschichte gemacht haben. Der Klapptext hat mich überhaupt erst neugierig gemacht und ich wollte es unbedingt lesen. Doch schon beim Lesen habe ich gemerkt, dass alles sehr schleppend vorangeht und man mit jeder weiteren Seite hofft, das mal etwas mehr passiert.

Das Cover verrät noch nicht viel von der Handlung und man darf sich überraschen lassen.

Das Ende war interessant gestaltet, doch es hat mich auch nicht wirklich vom Hocker gerissen.





Mit Mein Herz und deine Krone schafft die Autorin eine besondere Liebesgeschichte, die leider einige Schwachen hat und ich mir etwas mehr vorgestellt hatte.



3 von 5 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen