Donnerstag, 2. März 2017

Rezension zu : Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit von Julia K . Stein





Preis: € 3,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 287
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Abschlussband
Verlag: Impress
Will ich kaufen!












*Ungelöste Rätsel, verhängnisvolle Gefühle**

Sie sind wie Feuer und Wasser und können doch nicht voneinander lassen: Leda, die seit dem Tod ihrer Mutter kaum einem Menschen mehr vertraut, und Silas, dessen Familie direkt in Ledas Unglück verwickelt ist. Ihre dunkle Vergangenheit hat sie zueinander geführt, aber ein Happy End ist immer noch nicht in Sicht. Während sich die Ereignisse immer weiter zuspitzen, wird ihre Liebe abermals auf eine harte Probe gestellt. Denn beide verbergen etwas voreinander…





In" Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit geht die Geschichte der beiden weiter.
Beide sind sehr verschieden, können jedoch nicht voneinander. Silas und ihr Schicksal hängt irgendwie zusammen. Wie wird ihre Liebe alles überstehen???
Geheimnisse und viele andere Dinge kommen auf und stellen alles noch einmal aufs Spiel.

Leda hat sich seit den Ereignissen aus dem ersten Buch weiterentwickelt und will trotz allem versuchen mit Silas sich eine Zukunft aufzubauen. Die Dinge um ihre Familie (ihre Mutter) belasten sie immer noch sehr. Sie hat mir schon im ersten Band sehr gut gefallen und nun im Abschlussband muss ich sie noch einmal begleiten.

Silas will mit Leda alles versuchen, um eine gemeinsame Zukunft zu schaffen. Es ist nicht so leicht, denn seine Familie steckt mittendrin im ganzen Drama um die Geschichte, die sich mit Ledas Mama ereignet hat. Auch er ist ein Charakter, den man einfach nicht missen will und ich bin seiner Art schon im ersten Buch verfallen ;)

Der Schreibstil von Julia K Stein ist wieder wie im ersten Band angenehm flüssig und ich werde immer tiefer mitgenommen. ist angenehm flüssig und es wird aus der Sicht von Leda erzählt. So kommt man ihren Gedanken und Gefühlen näher, die sie beschäftigen während der Handlung. Wie im ersten Band spürt man einfach, dass es noch mehr gibt, was die Kulisse erzählen will rund um die Geschehnisse mit Ledas Mutter.

Die Spannung und Handlung hat mich schon zu Beginn mitgenommen in die Geschichte. Ich habe sofort meinen Anschluss gefunden und konnte direkt wieder ins Buch finden. Seit den Enthüllungen aus dem ersten Band ist viel passiert und Leda und Silas wollen versuchen eine Beziehung zu haben, trotz den Geschehnissen. Doch die Vergangenheit ist noch immer sehr präsent und bisher gibt es noch kein Happy End für beide. Die Spannung wird immer intensiver, als sich alles immer mehr zusammen engt und ihre Liebe wieder mit etwas konfrontiert wird. Können sie dem ganzen Stand halten und in eine Einheit werden? Wieder schafft es Julia K Stein mich mit immer weiter voran zu treiben und ich wollte gar nicht aufhören mit dem lesen. Obwohl es schon eine Weile her ist, als ich den ersten Band gelesen habe konnte ich mich direkt wieder mit der Geschichte einfinden. Für Fans des ersten Bands auf jeden Fall ein Muss.

Das Cover ist eine Neugestaltung und gleich zu Anfang habe ich mich direkt gefreut, das Impress es wieder geschafft hat etwas Neues zu schaffen. Das Paar wirkt vertraut und man will noch mehr über beide herausfinden.

Das Ende war so mitreißend und ein besonderer Abschluss der Geschichte der beiden. Ich habe beide ins Herz geschlossen und bin auch ein wenig traurig sie loslassen zu müssen.





Mit" Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit schafft Julia K Stein ein gelungenes Ende ihres Zweiteilers bei Impress. Ich mag ihren Stil und freue mich, wenn ich bald wieder etwas Neues lesen kann von ihr.


5 von 5 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen