Montag, 6. März 2017

Rezension zu : #bandstorys: Sad Songs (Band 2) von Ina Taus





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 2
Verlag: Impress
Will ich kaufen!

















**Rockstar-Romantik: Verliere dich im Sound deines Herzens**


Für die selbstbewusste Skaterin Autumn steht die Welt plötzlich still, als sie dem süßen Schlagzeuger aus der Band »Must Be Crazy« auf einem Skate-Contest begegnet. Alex sieht nicht nur umwerfend aus, er kann ihr auch genau das bieten, wonach sie sich schon so lange sehnt: eine Auszeit von dem Leben, das sie führt und in dem ihr alles zu viel wird. Genau darum verschweigt sie Alex, wer sie wirklich ist. Ein Geheimnis, das immer schwerer auf Autumn lastet, je näher sie und der Musiker mit den wunderschönen Augen sich kommen…














In " #bandstorys: Sad Songs (Band 2)" geht es um Autumn, deren Welt komplett auf den Kopf gestellt wird, als sie bei einem Skate- Contest auf Alex trifft. Er ist der Schlagzeuger bei Must Be Crazy und könnte sie für eine Weile aus ihrem Leben, das sie gerade hat, in ein neues Führen.. Doch ist es gut nicht mit offenen Karten zu spielen???

Autumn ist mit ihrer Schwester zusammen nach Wien gekommen, um dort sich etwas mehr um ihre Großeltern zu kümmern. Sie liebt es zu Skaten und dabei trifft sie auch auf Alex.. Sie hat kein normales Leben und versucht durch den Besuch in Wien eine Pause zu bekommen von ihrem eigentlichen Alltag.

Alex ist der Schlagzeuger von Must Be Crazy und liebt es ebenso wie Autumn zu Skaten. Er hat viele Fans die ihn anhimmeln und doch hat er noch nicht sein Mädchen gefunden, bis Autumn kommt..Er studiert nebenher und kann sich kaum vorstellen woanders hinzuziehen. Was passiert, wenn Autumn in sein Leben kommt ?

Der Schreibstil von Ina hat mich direkt wieder in die Geschichte mitgenommen. Das Buch wird im Wechsel aus der Sicht von Alex und Autumn erzählt und man kann so beide besser kennen lernen. Auch im ersten Band konnte man beide schon sehen und jetzt kann man ihre Story erleben.Die Kulisse mit Wien hat mich wieder Neugierig auf die Stadt gemacht und irgendwann werde ich auch einmal dorthin reisen.

Die Spannung und Handlung hat mich schon bei der ersten Begegnung zwischen Alex und Autumn in die Geschichte mitgenommen. Beide begegnen sich durch Zufall auf einem Skater-Contest und zuerst ist Alex etwas genervt, weil er gegen sie keine Chance hat 😉. Doch als sie sich später treffen, weil beide etwas trinken wollen kommen sie ins Gespräch. Blöderweise gibt sie ihm eine falsche Nummer und so hat sie zuerst keine Chance ihn wieder zu treffen. Als sie aber in einem Geschäft auf ihn trifft das Skater Sachen von Mode bis zum Skateboard verkauft sehen sie sich wieder. Beide verbringen daraufhin sehr viel Zeit und Autumn merkt immer wieder, das es sie belastet ihm nicht ihre wahre Identität gesagt zu haben. Auch unser Gossip Girl, das rund um die Band Tweets verfasst spielt wieder mit und mischt so einiges auf. Gibt es eine Chance für Alex und Autumn ? Was wird sie wählen ihre Karriere als Profiskaterin oder kann sie beides kombinieren.

Das Cover ist wieder ein Augenmerk und hat mich, direkt angelockt ❤❤Das Paar ist mir direkt aufgefallen und ich finde, es passt zu den beiden.

Das Ende hat mich wieder bis zur letzten Seite mitgenommen und ich konnte mich kaum davon lösen. 






Mit " #bandstorys: Sad Songs (Band 2)" gelingt Ina Taus eine mitreißende Fortsetzung ihrer Reihe. Autumn ist eine authentische Figur, die zusammen mit Alex ein besonderes Paar ergibt. Beide haben viel zusammendurchgemacht und man will sich einfach nicht aus der Handlung lösen.

5 von 5 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen