Donnerstag, 23. Februar 2017

Rezension zu : Witches of Norway 3: Monddunkelzeit von Jennifer Alice Jager





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 353
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 3 Abschluss der Reihe
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!
















**Das magische Finale einer Liebe zwischen Zukunft und Vergangenheit**

Noch immer kann Elis den Zauber der Zeit nicht kontrollieren. Auf der Flucht vor den Schattenbringern landen sie und Kjell im Norwegen des 17. Jahrhunderts – eine Zeit, die viele Gefahren birgt, denn Magie gilt hier als Teufelswerk. Gefangen zwischen Liebe und Furcht, Zukunft und Vergangenheit versucht sie den Magierbund der Schattenbringer aufzuhalten. Doch jede falsche Entscheidung könnte ihr ganzes Leben in Dunkelheit stürzen und auch das derer, die sie liebt. Dabei weiß sie nicht einmal, für wen ihr Herz wirklich schlägt. Ihre intensiven Gefühle für Kjell und die enorme Anziehungskraft, die der Hexenmeister Stian auf sie ausübt, bringen Elis fast um den Verstand. Doch genau diesen braucht sie, um ihre Feinde zu besiegen...








In " Witches of Norway 3: Monddunkelzeit geht die Geschichte von Elis zum packenden Finale. Elis ist durch einen Zauber zusammen mit Kjell in der Vergangenheit gelandet im 17. Jahrhundert. Wie soll sie es schaffen das die Schattenbringer nicht alles ins Dunkle stürzen?? Gibt es für sie und Kjell eine Chance?? Und was ist mit Stian? Etwas verbirgt er....

Elis hat sich seit den Ereignissen im ersten und zweiten Band weiterentwickelt und man spürt, wie sehr sie Kjell mag + die besondere Bindung, die man spürt man, wenn beide zusammen erlebt.

Kjell ist ein Charakter, den man einfach ins Herz schließen muss und der seit Beginn der Reihe eine Schlüsselfigur ist, ebenso wie sein Bruder... Er wurde schon im ersten Band zu einem Charakter, denn man einfach nicht vergessen will.

Stian hat mehr zu verbergen als man glaubt und je mehr man in die Geschichte taucht, kommt immer mehr über ihn... Ist er wirklich die Person, die man schon seit Band 1 zu kennen glaubt ?

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager hat mich direkt wieder in die Geschichte von Elis mitgenommen. Das Buch wird wieder aus ihrer Sicht erzählt und der Leser kann so alles genau mitverfolgen. Ihre Gefühle und Gedanken werden dadurch immer deutlicher. Die Kulisse rund um Norwegen und die Zeitreisen habe mich wieder begeistert und ich konnte einfach nicht aufhören.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt wieder, da weitergeführt Band 2 aufgehört hat. Elis befindet sich mit Kjell im 17. Jahrhundert und dort herrschen viele Gefahren, denn Magie ist dort ein Werk des Teufels und beide müssen aufpassen was sie machen. Beide wollen die Schattenbringer aufhalten, damit die Zukunft nicht völlig im Chaos bleibt. Doch Elis wird auf einmal wieder in die Gegenwart gezogen und trifft auf Stian. Immer mehr Dinge kommen ans Licht über ihn und Elis merkt mit jeder Sekunde, das alles was sie beide betraf, eine Lüge war. Sie merkt, das jede Entscheidung eine Konsequenz mit sich zieht und das sie Kjell helfen muss und wieder in die Vergangenheit reisen . Dabei ist Stian ob sie will oder nicht eine Hilfe... Kann sie ihm Trauen,obwohl sie die Wahrheit kennt? Die Zeit läuft und Elis muss alles riskieren um ihre Familie und die anderen Hexen + Kjell zu retten.
Wie wird es ausgehen? Jennifer Alice Jager hat mich mit diesem letzten Band wieder überrascht und ich war völlig versunken in der Handlung.

Das Cover ist wieder ein Highlight und das Mädchen darauf erinnert direkt an Elis. Der Schriftzug setzt noch die letzten Akzente.

Das Ende war eine Achterbahnfahrt der Gefühle und ich konnte es nicht aus der Hand legen.






Mit " Witches of Norway 3: Monddunkelzeit" schafft Jennifer Alice Jager ein packendes magisches Finale. Liebe, Drama und Spannung zeichnen es aus. Ich freue mich auf ihr nächstes Buch.



  5  von 5 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen