Sonntag, 1. Januar 2017

Rezension zu : Fairies, Band 1: Kristallblau von Stefanie Diem





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 340
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Impress
Will ich kaufen!
















**Es ist ein langer Weg zur anmutigen Schönheit einer Fairy…**


Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…






In " Kristallblau- Faires geht es um die 18-jährige Sophie, die von abgöttisch schön und anderen Dingen nur träumen kann. Ihr Leben wird komplett umgestellt als sie zur Feier ihres Schulabschlusses in Lloret de Mar von Taylor der dazu noch gut aussieht als Fairy erkannt wird. Für sie öffnet sich dadurch eine völlig andere Welt und sie steht plötzlich vor einer Entscheidung.
Wie wird sie es schaffen auf der Academy und zu einer Fairy werden??

Sophie hat eigentlich Pläne wie alles nach der Schule laufen soll. Doch ihr Leben wird anders und sie wird plötzlich in eine andere Welt gerissen. Wie wird sie sich schlagen auf dem Weg zur Fairy? Zu Beginn wirkt sie noch unsicher und man merkt, dass sie sich noch nicht sehr wohl fühlt unter all den schönen Fairys. Ob es ihr anders ergeht wenn sie als Fairy erweckt wurde ?

Taylor gehört zu den Seekern also de Suchern, die die Fairys ausfindig machen und sie dann gezeichnet werden. Vorher musste er aber genauso wie jeder andere Fairy die Academy besuchen und am Unterricht teilnehmen und dann konnte er sich aussuchen welche Ausbildung er anfangen will.

Auch die Nebencharaktere wie Natascha, Frankie die auch zu den Seekern gehören haben mir auch sehr gefallen, weil sie das Buch noch besonders machen. Ich bin gespannt wie sehr man sie noch kennenlernen.

Der Schreibstil ist angenehm und ich bin direkt in die Geschichte von Sophie genommen worden. Es wird aus ihrer Sicht erzählt und man kann so noch tiefer in ihre Gedanken und Gefühle eintauchen.  Besonders die Hintergründe wie Fairys erweckt werden und welchen Weg sie gehen müssen haben mich neugierig gemacht. Ein Merkmal ist hier das Prueba, das man in der Mitte seiner Stirn trägt. Wieso ist genau Sophie dazu bestimmt eine Fairy zu werden? Mit jeder Seite mehr wollte ich mehr über die Welt der Fairies wissen.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt in den ersten Seiten mitgerissen. Man lernt Sophie kennen, die ihren Abschluss feiert und danach etwas machen möchte. Doch bevor alles soweit kommt wird sie von Taylor angesprochen, dieser erkennt in ihr eine Fairy und so steht Sophie nun vor einer Entscheidung. Ihr Entschluss ist schnell gefasst obwohl es ihr schwerfällt ihr altes Leben nicht mehr haben. Zusammen mit Taylor und den anderen beiden Seekern macht sie sich auf dem Weg zur Academy, die nie an einem Ort bleibt. Auf dem Weg dahin gibt aber schon ein nicht angenehmes Treffen mit den Bösen Fairies den Shuk. Diese wollen sich frischgezeichnete schnappen und sie manipulieren und so ausbilden, dass sie nur noch auf das hören was sie sagen. Sie schaffen es sie aufzuhalten und gelangen nun auf die Academy. Dort soll sie lernen wie sie sich gegen die Shuk wehren kann und erfahren welches Element man besitzt. Es gibt zum Beispiel Geist, Erde, Luft, Wasser und Feuer. Endgültig wird man aber erst zur Fairy wenn man am Beltane Fest erweckt wird. Ob es Sophie schaffen wird die Academy zu beenden und zu einer Fairy zu werden?
Stefanie Diem hat mich mit ihrem Werk neugierig auf mehr werden lassen. Die Geschichte rund um die Fairy ist sehr groß und man erfährt in diesem ersten Band sehr viel um die Entstehung und warum es wichtig ist das man die Akademie besucht.  Man bekommt somit eine Menge wissen und kann sich mit Spannung in die Geschichte werfen.

Das Cover hat mir gleich in der Verlagsvorschau gefallen und ich war begeistert und musste es einfach auf meine Liste setzen. Die Farben und der Schriftzug machen es so besonders. Das Mädchen könnte Sophie sein.

Das Ende macht direkt Lust weiterzulesen und ich will nicht zu viel verraten. Ich fiebere schon dem zweiten Band entgegen.




Mit „ Fairies, Band 1: Kristallblau“ schafft Stefanie Diem einen besonderen Fantasy Auftakt der den Leser in die Welt der Fairies zieht. Sophie als Protagonistin fällt auf und durch sie wurde ich immer weiter in die Handlung gezogen. Auch Stefanies Schreibstil ist angenehm und macht das Buch zu einem besonderen Erlebnis.


5 von 5 EULEN








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen