Montag, 2. Januar 2017

Rezension zu : #bandstorys: Bitter Beats (Band 1) von Ina Taus





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 309
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Impress
Will ich kaufen!
















Seit ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben…








In "#bandstorys: Bitter Beats (Band 1)" geht es um Anna, die seit dem Autounfall bei dem ihre große Liebe ums Leben kam keinen Bezug mehr zur Außenwelt hat. Von ihrer Liebe wusste niemand etwas, nicht mal aus ihrer Familie oder der Band in der sie spielt. Doch als sie nach einer Probe im Regen auf Max trifft der sie irgendwie anzieht wird alles anders.

Anna hat nach einem schweren Verlust ihrer großen Liebe es schwer wieder am Alltag und allem Fuß zu fassen. Nur die Musik hilft ihr in dieser Zeit. Als sie eines Tages auf Max trifft wird alles anders.

Max lässt nichts anbrennen bei Frauen. Doch als er Anna an einer Bushaltestelle kennenlernt ist es eine besondere Begegnung. Auch er hat schon in seinem Leben eine Menge durchgemacht und musste sich mit Sachen auseinandersetzen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Sicht von Anna und Max erzählt, so kann der Leser beide näher kennenlernen und ihre Gefühle+ Gedanken erfahren. Besonders Max und Annas Hintergrund hat mich neugierig gemacht. Max der keine Familie mehr hat und Anna, die zwar eine hat aber die kaum mehr für sie da sind seit ihr Stiefbruder gestorben ist.

Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen von Max und Anna in die Geschichte gezogen. Sie hat immer noch daran zu knabbern ihre große Liebe verloren hat. Eine Weile hat sie ihre Außenwelt nicht viel wahrgenommen und hat einiges nicht gesehen bei ihren Freunden und ihrer Band. Erst Max scheint sie aufwachen zu lassen. Beide nähern sich langsam und man spürt schnell das mehr als nur Freundschaft herrscht. Kann Anna wieder einen Neubeginn Wagen mit einem Partner??
Bandstorys ist voller Emotionen, Höhepunkten und man spürt einfach die Liebe zur Musik die im Buch herrscht. Da bekommt man richtig Lust selbst einmal wie Anna nach Coversongs zu suchen und verschiedene Musikrichtungen auszuprobieren. Ina Taus hat in ihrem Buch ein besonderes Augenmerk, nämlich Miss Mysterious. Sie erinnert an GossipGirl, die auch immer über eine Clique Gerüchte und verschiedene Dinge schreibt. Wer sie ist, nun man darf gespannt sein und etwas rätseln.

Es gab besondere Textstellen, die ich so toll fand. Hier ist eine davon:
Wenn ich liebe, dann für immer.«Position 826
Ich sollte hinter meine Nachrichten nicht XOXO schreiben, solange ein Gossip Girl für Arme über mein Leben berichtet. Wegen dem Karma und so.Position 1536

Das Cover ist sehr schön und das Paar passt perfekt zu Anna und Max. Die Farben sind hell und zusammen mit dem Schriftzug setzen Sie den letzten Schliff.

Das Ende hat Ina Taus einfach perfekt gelöst und ich habe den Epilog einfach genossen.



Mit " #bandstorys: Bitter Beats (Band 1) schafft Ina Taus ein mitreißendes Debüt indem man einfach die Liebe zur Musik spürt, die die Charaktere ausstrahlen. Ich freue mich schon, wenn auf es weiter geht mit ihren Bandstorys.


5 von 5 EULEN 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen