Mittwoch, 21. Dezember 2016

Rezension zu : Maskierte Weihnachten von Regina Meißner







Preis: € 16,99 [D]
Ebook:Kindle
Seitenanzahl: 174
Verlag: neobooks (20. November 2016)
Meine Wertung: 5 EULEN
Will ich kaufen!

















Am 6. Dezember wird Amber von ihrer Mitbewohnerin überredet, eine Studentenparty zu besuchen. Dort trifft die 18-Jährige auf einen maskierten Mann in Prinzenverkleidung. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, doch nach einem schicksalshaften Kuss verschwindet er plötzlich.
Erfolglos versucht Amber, hinter die Identität des Fremden zu kommen – bis eines Tages ein mysteriöses Päckchen auf sie wartet und zu einem Poetry Slam einlädt.
Was folgt, ist eine weihnachtliche Schnitzeljagd,
die Masken fallen lässt,
Herzen bricht

Quelle : AMAZON 









In " Maskierte Weihnachten" geht es um Amber, die von ihrer Mitbewohnerin überredet wird eine Party von Studenten zu besuchen. Dort trifft sie auf einen jungen Mann der als Prinz verkleidet auf der Party ist. Er küsst sie und verlässt auf einmal die Party. Amber versucht hinter die Identität zu kommen und will wissender dieser Junge ist. Als sie ein Päckchen bekommt das sie auf einen Poetry Slam einlädt.. was wird passieren???

Amber liebt es sich in Büchern zu verlieren und mag es nicht besonders auf Party und allem sich zu bewegen. Doch als sie ihre Freundin zu einer Party begleitet trifft sie einen besonderen Mann. Kann daraus mehr werden?

Der Maskierte Prinz fällt sofort auf und er und Amber haben eine besondere Chemie zusammen. Doch wer ist dieser unbekannte junge Mann? Haben die beiden sich schon einmal gesehen?

Der Schreibstil von Regina ist angenehm flüssig und hat mich direkt in diese Geschichte um Amber mitgenommen. Es wird aus deren Sicht erzählt und der Leser lernt sie so noch näher kennen. Auch ihr Umfeld und ihre Mitbewohnerin die sehr aufgeweckt wirkt haben das Buch noch besonders gemacht.

Die Spannung und Handlung wird schon in den ersten Seiten sehr intensiv als Amber auf der Party, die sie mit ihrer Freundin besucht auf einen maskierten Prinzen trifft der es ihr mehr als nur angetan hat. Doch sie werden wieder von einander getrennt und sehen sich nicht wieder. Plötzlich erreichen Amber Botschaften von ihrem Prinzen der sie auf eine Besondere Schnitzeljagd führt und Amber dabei verschiedene Dinge erlebt. Zum einen den Poetry Slam der im dunkeln stattfindet und zum Bespiel eine Zuckerwatte im Wald mit ihrer besten Freundin. Dies und noch mehr führen den Leser auf ein spannendes Erlebnis. Wer könnte der Geheimnisvolle Fremde sein der Amber mit alldem kennenlernen will? Regina hat mich mit diesem Buch besonders zur Weihnachtszeit komplett mitgenommen und ich bin von ihrem angenehmen Stil mit jedem Kapitel mehr in Ambers Geschichte gezogen worden. Ob sie am Ende ihr Happy End bekommt? Das erfahrt ihr wenn ihr euch diese wunderschöne Geschichte selbst auf den Reader ladet oder als Print bestellt.

Das Cover ist sehr schön geworden und ich finde es passt gut zur Protagonistin Amber. Besonders der Schriftzug macht direkt Lust auf eine Weihnachtliche Geschichte.

Das Ende hat mich bis zur letzten Seite im Bann von Amber und ihrem Unbekannten Prinz gehalten. Ob er wirklich ihr Traummann ist ? Es war auf jeden Fall eine tolle Reise, die ich mit den Charakteren erleben durfte.





Mit „Maskierte Weihnachten“ schafft Regina Meißner eine schöne Geschichte, die einlädt Amber auf ihrem Abenteuer zugleiten, um die Identität ihres Prinzen herauszufinden. Ihr Stil hat mich schwer beeindruckt und ich will auf jeden Fall noch ihre Seductio Reihe verschlingen


5 von 5 EULEN












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen