Sonntag, 18. Dezember 2016

Rezension zu : Liebe nicht inbegriffen von KI-ELA





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 320
Altersempfehlung: ab 18
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Montlake Romance
Will ich kaufen!
















Die Illusion der Liebe ist ihr Geschäft. Schließlich ist Anna Callgirl und verkauft Momente des Glücks an wohlhabende Männer. Mal ist sie verführerisch, mal sexy und verrucht, aber eigentlich macht sie den Job nur, um überleben zu können. Als der charmante Geschäftsmann Chris in die Stadt kommt und Anna bucht, fühlt sie plötzlich mehr, als ihr Job erlaubt. Die aufkeimenden Gefühle scheinen ihr den Weg in ein anderes Leben zu zeigen. Doch eine tragische Entscheidung von Chris stürzt Anna letztlich in eine tiefe Krise.





In" Liebe nicht inbegriffen" geht es um Anna, die ein Callgirl ist und die Illusion von Liebe ist ihr Geschäft. Sie macht es nur um zu überleben. Als sie bei einem Job dem Geschäftsmann Chris begegnet. Er zeigt ihr ein anderes Leben, doch eine Entscheidung stürzt sie in wieder in eine Tiefe...

Anna ist Callgirl und versucht damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen um zu überleben. Sie vermittelt die Illusion von Liebe. Als plötzlich jemand in ihr Leben tritt wird alles anders...

Chris ist Geschäftsmann der in die Stadt kommt und Anna als Callgirl bucht.
Er ist Architekt und ist wegen einer Messe im Ort. Sein Kollege trifft sich mit Anna und Chris ist zuerst sehr negative eingestellt, weil er nicht verstehen kann wieso man Geld für Frauen ausgibt um S.x zu haben.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und es wird aus der Sicht von Anna erzählt. So kann der Leser sie so noch besser kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle. Besonders ihr Hintergrund warum sie als Callgirl arbeitet hat mich neugierig gemacht. Auch Chris mit seiner Art wirkt zuerst etwas anders und arrogant. Sein Familiärer Hintergrund spielt auch eine wichtige Rolle im Verlauf der Handlung.  

Die Spannung und Handlung lässt den Leser langsam Anna kennen lernen deren Leben schon von klein auf nicht einfach war. Sie musste in einem Heim aufwachsen, weil ihre Mutter nicht richtig für sie sorgen konnte. Dann mit 15 kommt der Wendepunkt und sie gerät in eine schiefe Bahn und muss plötzlich anschaffen gehen für ein Dach über dem Kopf und Sicherheit. Mit 21 ist sie nun Callgirl und versucht so ihr Leben zu bestreiten. Als sie dadurch auf Chris trifft wird alles anders. Doch es scheint keine gemeinsame Zukunft geben zu können, weil er mit ihrer Vergangenheit nicht klar kommt + mit ihrem jetzigen Job als Callgirl. Wird es einen Weg geben? Es wird nicht einfach und beide müssen erst verschiedene Wege gehen. Das Schicksal macht es ihnen nicht leicht und es gibt immer wieder Hindernisse.

Das Cover ist sehr schön gestaltet und verrät noch nicht so viel von der Geschichte des Buches. Die Farben und alles machen Lust auf mehr und der Schriftzug wird gut in Szene gesetzt.

Das Ende hat mich mehr als mitgerissen und ich war so geflasht vom Ausgang. Die Autorin hat es geschafft mich bis zur letzten Seite mitzunehmen. Anna ist eine Besondere Protagonistin, die es nicht leicht hatte und doch am Schluss ihren Weg gefunden hat.




Mit „Liebe nicht inbegriffen“ schafft die Autorin einen mitreißenden Roman, der mich Beginn an mitgenommen hat. Ihr Stil ist mit jeder Seite noch intensiver geworden und ich hoffe, dass es noch mehr geben wird.


5 von 5 EULEN










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen