Mittwoch, 2. November 2016

Rezension zu : Unter den drei Monden von Ewa A.





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5 EULEN
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!















**Eine Liebesgeschichte, die geradewegs unter die Haut geht…**

Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…







In " Unter den drei Monden" geht es um die 19-jährige Kadlin, die die einzige Tochter des Stammeshäuptlings ist und das nicht gerade einfach ist.  Sie sollte nach den Regeln ihres Volks schon verheiratet sein. Doch sie ist schon jemanden versprochen. Trotz allem geht sie auf das Fest wo all die jungen Frauen nach einem Mann sich umschauen können. Dort trifft sie auf Brem der ihr Schicksal ändern könnte obwohl er zum Stamm ihrer Feinde gehört. Doch alles läuft anders und plötzlich läuft muss sie als junge verkleidet in das Trainingslager von Bram. Diese werden dort als Männer auf ihre Prüfung vorbereitet...

Kadlin ist die Tochter eines Stammeshäuptlings und muss nach diesen Regeln leben. Dadurch hat sie nicht wie die anderen die Freiheit sich jemanden auszusuchen als Mann, sondern sie wurde jemanden aus einem anderen Stamm versprochen.

Bram gehört zu dem Feinde Stamm und ist auch ein Krieger. Er wirkt sehr mutig und ich habe bewundert für seine Art. Auch er muss mit vielen Dingen aus seinem Stamm klarkommen.

Auch die Nebencharaktere wie Kadlins Freundin Lijufe haben das Buch noch besonders gemacht und zusammen geraten sie in etwas mit dem keiner gerechnet hat.

Der Schreibstil von Ewa A ist angenehm flüssig und hat mich direkt in die Geschichte von Kadlin geschickt. Dadurch das man nicht nur ihre Gedanken und Gefühle erfährt, sondern auch die von Bram der im Gegensatz zu Kadlins versprochenem Ehemann. Die schöne Kulisse mit den verschiedenen Stämmen ist der Autorin seht gut gelungen. Auch die unterschiedlichen Namen fand ich sehr interessant und wollte immer mehr davon lesen.

Die Spannung und Handlung lässt den Leser zuerst Kadlin kennenlernen, die es nicht leicht hat als Tochter eines Häuptlings. Sie muss sich den Regeln beugen um keinen Krieg zu riskieren. Anders als die Frauen die beim Sommerfest sich einen Mann suchen können ist sie jemanden versprochen. Als sie jedoch mit ihrer Freundin Lijufe mehr über ihn erfährt kann sie es nicht glauben. Bei seinem Stamm haben die Frauen noch einen niedrigeren Wert und er hat noch mehr Frauen. Diese werden jedoch nicht gerade freundlich behandelt und gleich bei der kleinsten Verfehlung geschlagen. Kadlin kommt auf die Idee das sie sich mit Bram beim Fest annähern kann und dass vielleicht eine Verbindung entsteht und die Feindschaft die mit seinem Stamm herrscht vielleicht endlich ein Ende findet Es doch es kommt alles ganz anders. Plötzlich befinden sich Lijufe und Kadlin auf der Flucht als Männer. Sie landen beide in Brams Trainingslager und müssen nun schauen das ihre Tarnung nicht auffliegt. Wie wird es für beide ausgehen? Kann Kadlin Bram noch überzeugen, das die Feindschaft und alles drum herum nicht mehr wichtig ist? Wie wird es ausgehen?

Das Cover ist einfach gelungen und es weckt sofort die Neugier in die Handlung hin einzutauchen. Die Farben und der Schriftzug sind toll in Szene gesetzt und machen es komplett.

Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mitfiebern lassen und ich konnte mich nicht davon lösen.  Ich hoffe es wird noch etwas kommen von Ewa.





Mit " Unter den drei Monden“ schafft Ewa A. eine fesselnde Geschichte, die mich in die Welt von Stämmen und deren Kulturen geführt hat. Ihre Charaktere wie Kadlin machen die Handlung noch authentischer, weil diese aus sich heraus geht und nicht tatenlos zusieht. 



 5 von 5 EULEN






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen