Samstag, 5. November 2016

Rezension zu : Schattenblau - Das Herz der Tiefe von Karla Fabry





Preis: € 11,99 [D]
Print: gebunden
Seitenanzahl:482
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 1
Will ich kaufen!



















Die 17-jährige Lilli LeBon reist gegen ihren Willen mit ihrer Familie aus New York in ein spanisches Kaff aus. Ihr Frust verfliegt aber bald, als sie Alex Valden begegnet – dem mysteriösen Jungen mit einem dunklen Geheimnis, dunkler als die Tiefsee. Er kann nicht Fahrrad fahren, aber ohne Taucherausrüstung lange tauchen – viel zu lange! Er findet Kirschmarmelade göttlich, spielt gern Theater und schreibt wunderschöne Liebesbriefe. Doch Lilli erkennt bald, dass das Böse nicht nur in den Tiefen des Meeres lauert. Es schlummert auch jenseits von Alex’ wundervollen Gewitterwolkenaugen und wartet hungrig, geweckt zu werden …

Und so erwacht eine uralte Legende im Schatten des Leuchtturms und ein Menschenmädchen berührt für immer das Herz der Tiefe.

Die Geschichte erzählt von Gegensätzen, die in einer großen Liebe eins werden. Von einem Schicksalsband, stärker als der Wille; vom Finden und wieder Verlieren; von Gefahr und Rettung; von einer Tropfsteinhöhle unter dem Meer und einem geheimnisvollen alten Buch. Und sie erzählt von zwei jungen Herzen, die gegen alle Vernunft füreinander schlagen.

Das Buch entführt den Leser auf den schmalen Grat zwischen zwei Welten, zwischen Leben und Tod, zwischen Sterblichkeit und Immer ...





In "Schattenblau: Das Herz der Tiefe" geht es um die 17-jährige Lilli LeBon, die gegen ihren Willen von New York in ein spanisches Kaff ziehen muss. Doch all dieser Ärger löst sich auf als sie auf Alex trifft.  Er wirkt als würde etwas sehr dunkles auf ihm Lasten. Er kann weder Fahrrad fahren, aber dafür lange  tauchen ohne Taucherausrüstung. Beide geraten in etwas das sie nicht erwartet hätten, wird es eine Chance geben für beide?

Lilli will eigentlich nicht weg aus New York und ihr Umfeld und alles aufgeben. Nun muss sie sich aber ihren Eltern beugen und nach New York umziehen.  Sie ist eine angenehme Protagonistin, die ich gerne begleitet habe. Sie wirkt zu Anfang noch sehr orientierungslos und später sieht man dann wie sie sich nach und nach mehr entwickelt.

Alex ist auf den ersten Blick sehr mysteriös und man kann noch nicht erahnen welche bedeutende Rolle er hat. Auch er hat besondere Geheimnisse von denen er Lilli zu Beginn noch nicht viel erzählen kann. Er ist ein Auserwählter…

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Lilli und von Alex erzählt. So kann der Leser beide näher kennenlernen. Auch der Hintergrund von beiden hat mich neugierig gemacht und ich wollte immer mehr wissen. Die Autorin schafft es eine Neue Welt, die mich neugierig gemacht hat und ich einfach nicht aufhören wollte mit dem lesen.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt in die Geschichte von Lilli und Alex gezogen. Man spürt die vielen Geheimnisse die überall herrschen und dazwischen sind diese zwei Welten, die Karla Fabry geschaffen hat. Dabei spielen die Gefühle gut und böse eine bedeutende Rolle. Lilli ahnt nicht was alles passieren wird, als sie mit ihrer Familie von New York in ein spanisches Kaff zieht. Die Begegnung zwischen ihr und Alex wird zu einem bedeutenden Wendepunkt in ihrem Leben. Je mehr sie sich kennenlerne entsteht etwas, aber was passiert wenn das Böse näher kommt und eine alte Gefahr wieder zu entstehen droht ? Ich konnte mich kaum vom Buch lösen, weil so viele Eindrücke auf mich gekommen sind. Karla Fabry hat meinen Nerv getroffen mit diesem Buch, weil es so viel neues zu entdecken gibt. Dazu kommt noch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Lilli und Alex entwickelt und man sich ihr einfach nicht entziehen kann. Werden beide es schaffen einen Weg zu finden und dazu noch die Gefahr bannen die über ihnen schwebt ?
Besonders für Fans kann ich nur das Prequel empfehlen weil es noch einmal alle tollen Hintergrund Infos hat und man so noch alle Infos bekommt.

Das Cover ist gelungen und ich finde es kommt sehr nahe an Lilli heran. Der Schriftzug passt zu allem.  Es ist ein absoluter Hingucker fürs Regal und man will es kaum weglegen.

Das Ende macht direkt Lust weiter zu lesen und ich kann es kaum erwarten weiter in diese Welt zu tauchen.






Mit „Schattenblau: Das Herz der Tiefe“ schafft die Autorin einen besonderen Auftakt ihrer Fantasy Geschichte. Ihr Stil ist angenehm flüssig und macht Lust immer länger in der Handlung zu verbleiben.



5 von 5 EULEN 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen