Mittwoch, 23. November 2016

Rezension zu : Melody of Eden, Band 1: Blutgefährten von Sabine Schulter





Preis: € 4,99 [D]
Ebook: Kindle
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!

















**Eine Liebe, so tief wie die Nacht**

Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald schon muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…








In " Melody of Eden" - Blutgefährten geht es um die 23- jährige Melody, die sich immer wieder die Frage stellt gibt es wirklich Vampire? Durch eine Erforschung der unterirdischen Gänge ihrer Stadt stoßen beide auf mehr. Als sie auf mehr stößt gerät sie in Gefahr und wird von einem anziehenden Mann gerettet.  Doch was passiert, wenn plötzlich andere Wesen auf sie aufmerksam geworden sind??

Melody will unbedingt mehr über die Geheimnisse erfahren, die ihre Stadt umgibt. Eines davon ist ob Vampire bei ihnen existieren oder nur ein Mythos sind. Was wird passieren, wenn sie auf mehr stößt??

Eden rettet Melody vor den Vampiren und er selbst gehört auch zu ihnen, ist aber auf der anderen Seite. Er wirkt sehr verschlossen und man muss erst etwas lesen um ihn mehr zu verstehen.

Die Nebenfiguren wie Scott, Ivy sind auch besonders und haben mich mit ihren Fähigkeiten beeindruckt. Ivy kann sehen welche Verletzungen man hat und sie spürt wie viele Vampire in der Nähe sind.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig von Sabine Schulter und ich wollte nicht mehr weg aus diesem Buch. Durch den Wechsel der Sichten hat sie mir noch mehr Einblicke in ihre Charaktere wie Eden und Melody. So konnte ich ihre Gedanken und Gefühle erfahren und wollte gar nicht mehr weg von Ihnen. Auch die Kulisse mit der Großstadt hat einfach gut gepasst zur Stimmung des Buches.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt nach den ersten Seiten in Melodys Geschichte gezogen. Sie ist eigentlich ein normaler Mensch der Arbeiten geht und Freunde hat. Doch als sie mit einer Freundin nachforschen will in den unterirdischen Gängen passiert etwas und sie wird gerettet. Ihr Retter ist Eden er gehört zu Nachtpolizei, die versucht, die Wilden, die die nach ihrer Verwandlung Menschen gebissen haben und die seitdem in den Kanälen ihr Unwesen treiben. Durch diesen einen Zwischenfall merkt Melody gar zuerst gar nicht das sie schon viel zu sehr in der Welt der Vampire gerissen wurde. Es kommt zu einem besonderen Wendepunkt und man kann gar nicht anders als immer mehr voran zu schreiten im Buch. Je mehr man in die Welt mitgerissen wird, lernt man noch die anderen kennen aus dem Team rund um Eden, wie Scott, Rich und die anderen Vampire, die ebenfalls als Nachtpolizei unterwegs sind und den Wilden Einhalt gebieten wollen in der Stadt.  Werden sie es schaffen und was haben die Diebstähle von verschiedenen Tieren auf sich, die auch etwas mit den Wilden zu tun haben?

Das Cover ist sehr schön und es verspricht schon eine düstere und aufregende Stimmung. Der Schriftzug passt sehr gut zum gesamten Cover und ich konnte mich nicht daran sattsehen.

Das Ende macht Lust auf mehr und würde am liebsten direkt weiterlesen und ich bin gespannt wann der nächste Teil erscheinen wird bei Dark Diamonds.





Mit „Melody of Eden" – Blutgefährten“ schafft Sabine Schulter einen mitreißenden Auftakt ihrer neuen Fantasy Reihe rund um Eden und Melody. Mit jeder Seite wurde ich mehr mitgerissen und ich konnte nicht mehr aufhören. Der Schreibstil war angenehm und ich bin gespannt was Sabine als nächstes zaubert


 5 von 5 EULEN 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen