Mittwoch, 30. November 2016

Rezension zu : Für immer und einen Weihnachtsmorgen von Sarah Morgan








Preis: € 9,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 3
Verlag: Mira
Will ich kaufen!



















Das Highlight auf Ihrem Weihnachtstisch: Das romantische Finale der Puffin Island-Trilogie

Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?













In " Für immer und einen Weihnachtsmorgen" geht es um Skylar, die noch nie verstanden hat warum alle den TV-Historiker Alec mögen. Auch er macht keinen Hehl daraus das er sie nicht mag. Das Schicksal funkt ihr auch dazwischen als sie am Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen muss kann sie es nicht glauben. Dabei lernt sie Alec aber noch von einer ganz anderen Seite kennen. Hat sie ihn falsch eingeschätzt???

Skylar ist eine angesehene Künstlerin, die aber nie von ihrer Familie eine große Anerkennung bekommen hat. Als auf einer Ausstellung wo ihre Werke verkauft werden sollen alles,  ausartet alles und sie kommt mit ihrem Verlobten Probleme...

Alec ist TV-Historiker und jeder verehrt ihn. Nicht alle Skylar kann ihn einfach nicht ausstehen. Er selbst hat auch seine Probleme und durch den Unfall lernt er Syklar noch näher kennen und merkt, das sie nicht immer so ist.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich direkt nach ein paar Seiten in die Geschichte gezogen. Es wird im Wechsel von Skylar und Alec erzählt. So kann man als Leser beide noch näher kennenlernen und ihre Gefühle und Gedanken miterleben. Beide haben verschiedene Hintergründe und bei Skylar ist es ihre Familie, die es ihr nicht einfach macht und die nicht gerade niedrige Erwartungen hat. Alec muss mit Dingen aus seiner  Vergangenheit klarkommen und durch eine Frau wurde er einmal schwer verletzt.

Die Spannung und Handlung hat mich schon bei der ersten Begegnung zwischen ihr und Alec  in den Bann der Geschichte gezogen. Beide kennen sich von Freunden, machen aber eher einen großen Bogen umeinander. Als das Schicksal sie doch zusammenführt, weil Skylar mit ihrem Freund in Streit gerät und sie sich dabei verletzt wird alles anders. Alec  nimmt sie mit zu sich nach Hause und sie soll sich dort bei ihm auskurieren. Seine Familie schließt sie ganz in ihr Herz und nicht nur die.. Auch Alec zeigt das er auch anders kann, als sie ihn bisher kennengelernt hat. Ist dies nur die schöne Landschaft, die Skylar in ihren Bann zieht oder sind es doch ihre Gefühle die mehr werden? Gibt es doch eine Zukunft für beide? Wieder hat mich die Autorin mitgerissen und ich bin immer wieder überrascht was sie mit ihren Geschichten schafft. Es macht direkt Lust die Charaktere kennenzulernen.

Das Cover ist ein besonderes Highlight das der Verlag wieder geschaffen hat. Die Farben und alles machen Lust auf mehr.

Das Ende hat mich bis zuletzt mit beiden mitfiebern lassen und ich bin völlig versunken in dieser Weihnachtsgeschichte. Beide sind mir mit ihrer Art ans Herz gewachsen und bin gespannt was noch so alles kommt.





Mit „Für immer und einen Weihnachtsmorgen“ schafft die Autorin eine schöne Story, die für mich das perfekte Buch zur Weihnachtszeit darstellt mit der schönen Kulisse und allem drum und dran. Ich bin gespannt was sie noch alles zaubern wird.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen