Dienstag, 8. November 2016

Rezension zu : Chaosherz von Teresa Sporrer





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Mobi
Seitenanzahl: 325
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 2 /3
Verlag: Impress
Will ich kaufen!
















**Wenn das Chaos sich einen Weg in dein Herz sucht…**

Nach den Turbulenzen der letzten Monate ist das Glück für May nur von kurzer Dauer. Als Junghexe wird sie nicht nur immer stärker in die chaotische Welt der ägyptischen Götter hineingezogen, jetzt scheint auch noch Noah, der Junge, in den sie hoffnungslos verliebt ist, May nicht mehr zu mögen. Vom Liebeskummer überwältigt, beginnt ihre Magie sich zu verselbstständigen und durch ihre Nähe geraten Mays Mitschüler mehr und mehr außer Kontrolle. Und plötzlich herrscht das pure Chaos an ihrer Highschool…












Im zweiten Band der Chaos Reihe geht Mays Geschichte weiter.  Nach den Dingen die im ersten Band passiert sind ist alles irgendwie anders. Noah der Junge in den sie verliebt ist, scheint sie nicht mehr zu mögen. Auch ihre Magie scheint sich zu verselbstständigen durch ihren Liebeskummer.  als plötzlich noch an ihrer Schule alles drunter und drüber geht muss May schauen alles wieder in den Griff zu bekommen....

May hat viel durchgemacht nach den Erlebnissen zu Band 1. Alles scheint nicht mehr wie vorher zu sein. Auch Noah hält Abstand zu ihr. Als sich ihre Magie dadurch noch verselbstständigt ist das Chaos perfekt.

Noah ist seit den Geschehnissen aus dem ersten Band irgendwie anders. Was hat ihn dazu gebracht Abstand von May halten zu müssen?  Je mehr man in der Handlung liest, merkt man warum er diesen Abstand gebraucht hat.

Der Schreibstil von Teresa Sporrer hat mich direkt wieder ins Buch und in Mays Geschichte gezogen. Es wird wieder aus ihrer Sicht erzählt und der Leser kann so wieder ihre Gefühle und Gedanken erfahren während des Lesens. So konnte ich wieder einiges rund um Mays Familie und ihren Stammbaum erfahren. Auch ihr Vater spielt eine entscheidende Rolle. Auch die Nebenfiguren wie Larissa oder Mays beste Freundin haben das Buch noch zusätzlich spannend gestaltet, weil man sie nicht mehr missen möchte.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt wieder in die Handlung von May und ihrer Geschichte gezogen. Nach den Ereignissen aus dem ersten Buch muss May nun mit noch viel mehr klarkommen. Ihr Vater ist nun in ihrem Leben und will sie ebenso beschützen und ihr helfen. Diese und andere Familienprobleme kommen auf sie zu und dann noch ihre Chaosmagie mit der sie langsam lernen muss umzugehen. Auch mit Noah gibt es zu Beginn noch Dinge, die May nach und nach erfährt und alles etwas anders wird. Natürlich kommen die ägyptischen Götter wieder ins Spiel und machen Mays junges Leben als Hexe nicht gerade einfacher. Wird sie ihre Magie in den Griff bekommen und kann später damit umgehen? Wieder hat mich Teresa Sporrer überrascht mit diesem zweiten Band und ich kann gar nicht genug bekommen von dieser Reihe. Die Wesen wie Vampire, Hexen, Banshees und alles drum herum haben mich schon immer begeistert und genauso ist in Chaosherz. Man spürt dieses Mal, das man May noch näher kommt mit ihren Gedanken und allem.

Das Cover ist wieder sehr schön geworden und ich finde es schön, dass es so wechselnd ist, auch wenn mir das Mädchen auf dem ersten Buch auch sehr gut gefallen hat.

Das Ende macht direkt Lust da weiterzulesen wo ich aufgehört habe. Man fiebert etwas Großen entgegnen und ich bin so gespannt auf den letzten Band.  Ein bewegendes Ereignis bei dem May alles zeigen muss was sie kann.







Mit „Chaosherz“ gelingt Teresa Sporrer eine fesselnde Fortsetzung ihrer Chaos Reihe, die mich wieder in ihren Bann gezogen hat. Ich liebe May und ihre Chaotische Art und kann nicht genug bekommen. Ihr Stil ist angenehm flüssig und macht Lust immer weiter zu lesen. Ich freue mich schon auf nächsten Sommer und das Finale der Reihe. 



5 von 5 EULEN





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen