Sonntag, 16. Oktober 2016

Rezension zu : The Evil Me von Stefanie Hasse





Preis: € 3,99 [D]
Ebook:Mobi
Seitenanzahl: 286
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: /
Verlag: Impress
Will ich kaufen!

















**Du kennst niemanden weniger als dich selbst…**

Eine bessere Welt, ein erweiterter Horizont, grenzenloses Wissen und die ununterbrochene Möglichkeit, mit jedem und allen in Verbindung zu treten – das und noch viel mehr verspricht die Koryphäe Zukunft, der MindLog. Monica wartet gefühlt schon ihr ganzes Leben darauf, endlich den Chip eingepflanzt zu bekommen. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben ihn bereits und der Graben zwischen ihnen wird immer tiefer. Als es zu ihrem achtzehnten Geburtstag endlich dazu kommt, ist die Erfahrung überwältigend. Doch dann beginnen ihre Freunde sich zu verändern. Auf Blackouts folgen unheimliche Identitätsstörungen und böse Taten. Was ist nur mit ihren Freunden los? Und was geschieht mit ihr, wenn sie selbst das Bewusstsein verliert…?







In " The Evil Me" geht es um Monica, die in einer besseren Welt lebt so wie es scheint, es gibt sehr viele Möglichkeiten miteinander in Verbindung zu treten und allem voran ist der MindLog. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben einen und nun bekommt sie auch bald einen.  Doch bald merkt sie das sich ihre Freunde verändern und nicht mehr sie selbst sind. Blackouts und  böse Taten, was ist nur los ? Was wird Monica machen wenn sie ihr Bewusstsein verliert?

Monica ich will endlich auch einen MindLog besitzen einen Chip der ihr die Möglichkeit bietet auf grenzenloses wissen und mit ihren Freunden noch besser in Verbindung zu treten. Doch ist dieser Ship wirklich so gut?

Danny ist in Monicas Clique und beide waren erst Freunde und später entwickelte sich etwas. Auch er scheint plötzlich sich zu verändern und nicht mehr derselbe zu sein.  Was steckt dahinter ?

Der Schreibstil von Stefanie Hasse ist wieder flüssig und zieht mich direkt in die Geschichte. Durch die verschiedenen Sichten lernt man als Leser nicht nur Monica kennen, sondern auch ihre Clique.  Auch die Hintergründe von den Charakteren haben mich neugierig gemacht und ich wollte nicht aufhören mit dem lesen. Diese Welt die Stefanie geschaffen hat macht Neugierig, wie unsere eigene Zukunft aussehen könnte, wird es uns ebenso ergehen mit so einer modernen Technik.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt schon in den ersten Seiten als man Monica kennenlernt und mehr über das MindLog erfährt über das viele Menschen und Jugendliche kommunizieren. Monica fühlt sich wohl in ihrer Clique und hofft mit dem MindLog endlich wieder auf dem aktuellen Stand zu sein. Doch als sie endlich ihr eigenes MindLog bekommt ist alles ganz anders. Auf einmal scheinen ihre Freunde ganz anders zu sein, Blackouts treten auf und darauf böse Taten, die gemacht werden.  Was passiert mit ihr selbst, wenn ihr Bewusstsein weg ist. Je mehr sie zusammen mit ihren Freunden Ian und Lynn versucht hinter alles zu kommen gerät sie auch in Gefahr. Kann sie etwas dagegen tun und gegen diese Person, die alles zu kontrollieren scheint? Stefanie Hasse hat mich mit diesem Buch total geflasht , besonders die Idee mit MindLog scheint in unserer Zukunft irgendwann auch realistisch zu werden , denn unsere Technik entwickelt sich mit jedem Tag weiter.

Das Cover ist wieder ein Hingucker und hat mich direkt schon in der Vorschau neugierig gemacht auf Stefanies Werk. Die Farben passen perfekt zusammen.

Das Ende hat einfach sprachlos gemacht und ich kann nur sagen Steffi warum lässt du es so offen ;)




Mit "The Evil Me" schafft Stefanie Hasse eine fesselnde Story die alles bietet von Drama, Spannung, große Gefühle und man will einfach nicht aufhören mit dem lesen.

Es hat Potential für mehr und ich hätte am liebsten weiter gelesen.


5 von 5 EULEN 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen