Donnerstag, 8. September 2016

Rezension zu: Paris, du und ich von Adriana Popescu




cbj Verlag 


  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: cbj (25. Juli 2016)
  • ISBN-13: 978-3570172322
  • Preis : 14,99






Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?







In " Paris, du & ich" geht es um die sechzehnjährige Emma, die eine romantische Woche in Paris geplant hatte mit Alain. Doch dort angekommen muss sie feststellen, dass er schon eine neue hat. Ohne Geld und ohne Bleibe weiß Emma nicht weiter. Als sie auf Vincent trifft dem es ähnlich geht beschließen die beiden sich nicht mehr so zu verlieben. Zusammen wollen sie die Stadt unsicher machen.

Emma will eigentlich eine romantische Woche bei Alain in Paris verbringen mit ihm und dort angekommen erlebt sie eine unangenehme Überraschung. Sie ist eine angenehme Protagonistin, die ich gerne in ihrer Geschichte begleitet habe um zu sehen was sie alles erlebt in dieser Aufregenden Stadt.

Vincent hat ebenso Pech wie Emma und wurde wegen eines Spanien Urlaubs sitzen gelassen. Als sie sich treffen merken beide, dass sie zusammen doch die Stadt erkunden können.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich kenne ihn schon durch andere Werke von Adriana. Sie schafft es immer wieder, dass man sich in die Charaktere verlieren kann und sie mit jeder Seite noch besser kennen lernen kann. Besonders die Kulisse um Paris hat mich sehr verzaubert und ich würde selbst gerne einmal dorthin reisen und alles entdecken mit einer Freundin.
Emmas Hintergrund macht neugierig und ich wollte auch von Alain ein wenig mehr wissen.

Die Spannung und Handlung nimmt den Leser mit auf eine schöne Reise in der Emma nun mit Vincent Paris erkundet und man sieht, das beide mehr verbindet als auf den ersten Blick erwartet. Beide haben sich geschworen sich nicht mehr so heftig zu verlieben und wollen nun zusammen Paris entdecken auf ihre Art. Man kann regelrecht spüren wie beide sich mit jedem Abenteuer näher kommen und man merkt, dass die Funken sprühen. Durch beide kann man die Stadt der Liebe noch einmal in einem anderen Blickwinkel kennen lernen und auch durch die Beschreibung von Adriana will man nicht mehr so leicht aus diesem Zauber ausbrechen. Ich habe es genossen die Geschichte der beiden zu verfolgen und vielleicht sogar zu hoffe dass beide sich näher kommen.
Ob es für beide ein Happy End geben wird ? Seit gespannt und liest diese wunderschöne Geschichte um Liebe, Drama und vieles mehr.

Das Cover ist sehr schön und das Mädchen hat eine besondere Ausstrahlung der man sich nicht entziehen kann. Die Farben und der Schriftzug laden ein in diese Geschichte einzutauchen.

Das Ende hat mich bis zur letzten Seite im Buch gehalten und ich konnte nicht anders als mit beiden mit zu fiebern und zu bangen.


Mit „" Paris, du & ich“ gelingt der Autorin wieder ein bezauberndes Jugendbuch, das mich auf Anhieb mitgerissen hat. Ich bin gespannt was noch alles aus ihrer Feder kommen wird. 

5 von 5 EULEN 














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen