Donnerstag, 8. September 2016

Rezension zu : Kein Kuss wie dieser von Tanja Voosen





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 293
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: /
Verlag: Impress
Will ich kaufen!














**Pures Bauchkribbeln!**

Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…











In " Kein Kuss wie dieser" geht es um Jessa, für die es einfach dazugehört bei einer Party rumzuknutschen. Dabei hat sie aber nie diese besondere Magie.
Da ist Quinn Paxton, der Mädchenschwarm, die niemals jemanden küssen würde. Zwischen beiden sprühen die Funken, als er ausgerechnet noch während der Sommerferien in der Pension ihrer Tante hilft, wird das Chaos perfekt...

Jessa ist die Tochter eines Bestatters und hat schon viel gesehen. Sie hat sich geschworen nie tiefere Gefühle für einen Jungen zu empfinden, damit sie nicht verletzt wird.

Quinn ist der typische Schwarm und ist für seine Bettgeschichten bekannt.
Er hat noch nie ein Mädchen geküsst und nie diese besondere Anziehung verspürt. Wird es diesen Sommer anders? Doch dahinter steckt sehr viel mehr

Der Schreibstil von Tanja Voosen hat mich wieder ins Buch gezogen. Das Buch wird aus der sinkt von Jessa erzählt. So kann man sie noch besser kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle während der Geschichte mitbekommen. Besonders ihr Hintergrund und Quinns, wieso er manchmal ein Idiot ist und dann wieder anders...

Die Spannung und Handlung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen ihr und Quinn in den Bann des Buches gerissen, man spürt das beide etwas verbindet. Beide haben sich zwar immer wahrgenommen aber nie ein Wort miteinander gewechselt. Erst als Jessa auf seiner Party ihn sieht, geraten sie irgendwie doch aneinander. Wie das Schicksal es so will sehen sich beide wieder, denn Jessa ist in den Ferien mit ihrem Bruder bei ihrer Tante und hilft ihr. Dort sehen sie sich wieder, weil er auch bei ihrer Tante in der Pension aushilft. Je mehr man weiterliest merkt man, das Quinn und sie etwas gemeinsam haben, beide haben einen geliebten Menschen verloren. Obwohl Jessa keine Gefühle zulassen will, zieht sie irgendwas zu ihm. Das Quinn genau dieser Junge ist, der sie durchschaut und merkt warum sie Angst hat loszulassen passt ihr im ersten Moment überhaupt nicht. Sie glaubt, dass er ein Herzensbrecher ist und will ihn eigentlich nicht zu nah an sich heranlassen. Doch was macht sie wenn die Gefühle die Oberhand gewinnen?

Das Cover ist wieder sehr schön geworden, obwohl ich mir für dieses Buch vielleicht etwas Anderes gewünscht hätte. Die Farben sind schön hell und strahlen viel aus.

Das Ende hat mich bis zuletzt im Buch gehalten und ich konnte nicht mehr aufhören bis ich am Schluss angelangt war. Jessa und Quinn sind etwas Besonderes und ich habe mich gefreut, sie auf ihrem Weg begleiten zu können.





Mit " Kein Kuss wie dieser“ hat mich Tanja Voosen wieder mit einem fesselnden Young Adult Buch überrascht. Ihre Charaktere haben mich mit jeder Seite mehr für sich gewonnen. Ich liebe ihren Stil und kann nicht genug davon bekommen. Die Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Jessa und Quinns Geschichte gezogen.


5 von 5 EULEN



 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen