Sonntag, 4. September 2016

Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4 von Ashley Gilmore





Preis: € 4,99 [D]
Einband: Taschenbuchausgabe
Seitenanzahl: 136
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Band 4
Will ich kaufen!

















Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.








In "Schneewittchens Tochter" geht es um nun um Julia, die Tochter von Schneewittchen. Sie darf nun nach ihrem Abschluss auch ihr 6 montägiges Magical in der realen Welt machen, in Los Angeles. Bald darauf wird sie in einem Diner indem sie arbeitet zu einer Vermittlerin um Liebende wieder zu vereinen oder Hilfe zu geben. Wird sie dort auch auf ihre Liebe treffen??

Julia ist die Tochter von Schneewittchen und darf ihr Magical in Los Angeles machen. Dort wird sie zu einer Art Liebesberaterin. Wird sie selber jemanden finden?? Sie ist etwas rebellischer als alle andere, also sie schaut sich Filme von Schauspielern an, die eigentlich bei ihnen verboten sind.

Der Schreibstil ist angenehme flüssig und hat mich wieder direkt in die Geschichte gezogen. Es wird aus der Sicht von Julia erzählt und der Leser kann sie so noch besser kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle während ihres Magicals erleben in Los Angeles. Die schöne Hintergrundkulisse lädt schon zum Träumen ein, denn Los Angeles hat mich auch schon immer gereizt und es ist toll, dass man in Büchern immer wieder in dorthin reisen kann.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt in Julias Geschichte gezogen. Sie freut sich auf ihr Magical in Los Angeles, weil sie glaub dort endlich ihren Traum wahr machen zu können und eine berühmte Schauspielerin werden zu können wie ihre Vorbilder Audrey Hepburn. Doch leider muss sie erfahren als sie dort ankommt, dass die meisten ihrer Vorbilder schon lange Tod sind.  Auch der Weg zu einer Hollywood Karriere ist keineswegs ein leichter Gang.  Sie muss sich nun zurechtfinden und ihren eigenen Weg finden. Sie findet einen Job und bald darauf wird sie bekannt, aber nicht direkt als Schauspielerin, sie gibt den Leuten Tipps, wenn es um die Liebe geht. Wird sie dabei auch ihren eigenen Prinzen finden?  Natürlich kommt die Liebe hier auch nicht zu kurz und man will gar nicht aus dem Buch heraus.
Wieder schafft es Ashley Gilmore mich in ihre Märchenwelt zu entführen und ich kann gar nicht genug bekommen. Julia hat mich sehr gut gefallen und es hat Spaß gemacht mitzuerleben, wie sie sich in Los Angeles schlägt.

Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht Lust in das Buch einzutauchen. Die Farben und das Mädchen im Kleid passen gut zusammen.  Jedes Cover wird mit jeder Prinzessin immer hübscher.
 
Das Ende hat mich wieder mitgenommen und ich bin immer wieder aufs Neue von dieser Reihe gefesselt. Julia hat mir sehr gut gefallen und auch wie sie ihren eigenen Weg findet.





Mit „Schneewittchens Tochter“ schafft Ashley Gilmore wieder einen Märchenhaften Teil ihrer Reihe rund um die Töchter der Märchenfiguren wie Cinderella, Belle uvm. Ihr Stil ist angenehm und macht Lust immer wieder in diese Welt einzutauchen.

5 von 5 EULEN 





 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen