Freitag, 5. August 2016

Rezension zu : Secret Woods, Band 1: Das Reh der Baronesse von Jennifer Alice Jager





Preis: € 3,99 [D]
Ebook: Kindle
Seitenanzahl: 260
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt eines Zweiteilers
Verlag: Impress
Will ich kaufen!















**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh**


Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegend, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…









In " Secret Woods, Band 1: Das Reh der Baronesse" geht es um Nala, die es lieber Bogenschießen geht und auch mal in eine Rauferei. Aber als ihr Vater jemand neuen heiratet wird alles anders. Diese ist hochnäsig und und böswillig. Als sie entdeckt was diese ist, ist es bereits zu spät. Sie muss nun ihren Bruder schützen und bald auch ihr Herz.

Nala ist keine typische Adlige,  sie liebt es draußen zu sein und Bogenschießen. Sie ist eine angenehme Protagonistin, die ich gerne verfolgt habe und ich sie gar nicht mehr missen wollte.

Dale ist Nalas Bruder und beide geraten gerne in Raufereien. Doch beide verstehen sich trotz allem sehr gut. Er steht ihr sehr nahe und ist ein enger Vertrauter.

Der Fremde Jäger ist auf den erst Blick sehr sympathisch und man spürt das er je öfters er Nala begegnet sie immer mehr kenne lernen will. Auch ihn umgibt ein Geheimnis, das man als Leser unbedingt ergründen will.

Der Schreibstil ist wieder angenehm und Jennifer Alice Jager schafft es immer wieder mich in den Bann ihrer Bücher zu ziehen. Es wird aus der Sicht von Nala erzählt, aber auch von ihrem Bruder Dale bekommt man etwas mit. So kann der Leser sich in beide besser hineinversetzen und ihre Gefühle und Gedanken besser kennen lernen. Der schöne Handlungsort mit den Wäldern und allem drum und dran haben mich einfach dazu eingeladen.

Die Spannung und Handlung hat mich schon zu Beginn als ich Nala und Dale kennen gelernt habe. Sie liebt es draußen zu sein und das Bogenschießen. Alles scheint sich zu ändern als ihr Vater neu heiratet. Die Komtesse scheint etwas zu verbergen und Nala stößt schon bald dahinter was es ist und will sie aufhalten. Doch bald ist auch ihr Bruder in Gefahr + ihr Herz das durch den Fremden Jäger aus dem Takt gerät. Was kann Nala tuen um der Komtess das Handwerk zu legen?  Jennifer Alice Jäger hat mich Positiv überrascht mit einer weiteren neuen Auflage eines Märchens. Brüderchen und Schwesterchen ist ein sehr schönes Märchen das zeigt, das die Liebe unter Geschwistern sehr stark sein kann und der Zusammenhalt, auch bei nicht so leichten Situationen. Ich wollte mich gar nicht mehr davon lösen und war völlig geflasht.

Das Cover ist wieder ein Traum und hat es mich von Anfang an mitgenommen. Die Farben und die Schrift. Das Mädchen erinnert mich direkt an Nala und macht Lust.

Das Ende lässt mich mit hoher Erwartung auf Band 2 warten und dem Kampf den Nala noch bezwingen muss gegen die Baroness. Welches Geheimnis Hütet der Jäger?




Mit " Secret Woods, Band 1: Das Reh der Baronesse" schafft Jennifer Alice Jager einen fesselnden Auftakt ihres Zweiteilers. Ihr Stil und die Handlung haben mich wieder mitgenommen und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen im September !!


5 von 5 EULEN 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen